29.08.2016 – 11.09.2016

20 Jahre Künstlerstipendium Willingshausen

Wilingshausen, die älteste Malerkolonie Europas, feiert 20 Jahre Künstlerstipendium. Das sind 40 junge Künstlerinnen und Künstler, die jeweils drei Monate vor Ort gearbeitet haben und dann ihre Ergebnisse in einer Ausstellung vorgestellt haben. Zusätzlich entstand eine beeindruckende Bibliothek der geförderten Künstler-Kataloge, in denen die Arbeiten und Ausstellungen dokumentiert und kommentiert sind. Die Mehrzahl der StipenditInnen kommt aus der Kunsthochschule Kassel, darunter auch Thilo Jenssen, der seine Ausstellung „New Energy“ gerade abgeschlossen hat, und Ekachai Eksaroj, der seine Arbeit noch während der Jubiläumsausstellung aufnehmen wird.

Die Abgeschiedenheit des Dorfes und die gleichzeitige Nähe zur Bevölkerung sind immer wieder eine starke Herausforderung für beide Seiten, denn die meisten Stipendiaten haben nicht einfach ihre bisherige Kunst fortgesetzt, sondern besondere Projekte entwickelt, in denen sie den Ort und die Landschaft in Tradition und Gegenwart, manchmal auch die Willingshäuser direkt in ihre Arbeit mit einbezogen haben. Es gibt wohl kein Dorf in Deutschland, das auf so verschiedene Weise künstlerisch in den Blick genommen wurde und wird wie Willingshausen.

Wie die Ausstellung zeigt, entstanden nicht mehr nur Malereien wie zu Zeiten der Malerkolonie, vielmehr spiegeln die Arbeiten die gesamte Bandbreite der Medien, von der Zeichnung und Malerei über Skulpturen und Installationen bis hin zu Fotografie und Video wieder. Die künstlerischen Positionen geben das aktuelle Kunstgeschehen wieder, d.h. die Stipendiaten fragen, was zeitgemäße Themen sind und inwieweit sie mit ihrer Arbeitsweise den gegebenen Kunstbegriff weiter entwickeln können.

Die Exponate kommen aus der Sammlung der Gemeinde, die seit längerem regelmäßig Arbeiten der Stipendiat/innen angekauft hat, aber auch von Privatsammlern. Darüber hinaus haben ein Großteil der Stipendiaten als Hommage an das Stipendium und Willingshausen aktuelle Werke geschickt, die aufscheinen lassen, woran sie jetzt arbeiten.

Stipendiaten (in chronologischer Reihenfolge) waren: Anna Holldorf, Daniel Sambo-Richter, Thomas Offhaus, Elke Pollack, Mette Joensen, Michael Fieseler, Michael Lampe, Barbara Wrede, Ulrich Harder, Thomas Henke, Sebastian Hempel, Silke Riechert, Tilo Baumgärtl, Katrin Gaßmann, Jürgen Bergbauer, Verena Landau, Milen Miltchev, Hennig Bohl, Julia Oschatz, Jens
Nedowlatschil, Daniel Behrendt, Elke Mark, Andrea Froneck-Kramer, Carsten Weitzmann, Anett Frontzek, Thorsten Streichardt, Markus Stein, Marcel Krummrich, Daniela Witzel, Michael Göbel, Friederike Lorenz, Julia-Charlotte Richter, Anja Köhne, Maciek Rajca, Verena Waldmüller, Nina Kaun, Jana Lange, Romina Abate, Susanne Wagner, Marven Graf, Thilo Jenssen, Ekachai Eksaroj.

Die Finissage am 11.September ist ein „Tag der offenen Haustür“, wo man von privater Hand angekaufte Werke in den Wohnungen besichtigen kann. Am Abend gibt es eine Gesprächsrunde mit dem aktuellen Stipendiaten Ekachai Eksaroj und ehemaligen StipendiatInnen .  

Bernhard Balkenhol, Kurator, Kunsthochschule Kassel



Kunsthalle Willinghausen

Merzhäuser Str. 1, 34628 Willinghausen

Contakt: 06697 1418
info[at]willingshausen-touristik.de
kuenstlerkolonie.eu

Alle Veranstaltungen