11.05.2015 14:00 UHR

Berufsfeld Journalismus für Kunstwissenschaftler*innen

Keine Kunstkritik ohne Kunstwissenschaft. Eines der klassischen Gebiete, in das ausgebildete Kunstwissenschaftler gehen, ist der Journalismus. Doch dieser Beruf befindet sich im radikalen Umbau. Die Auflagen und Umsätze der Zeitungen sinken, Radio- und Fernsehstationen haben ihre festen Kundenstämme verloren, Fachzeitschriften werden eingestellt und seit Jahren wird der bald kommende Erfolg von "Online-First" versprochen.

Nikolaus Bernau, Freier Redakteur für Architektur, Museen und Kulturpolitik der Berliner Zeitung, gibt einige Einblicke in den nach Opernsänger dramatischsten Beruf der Welt.

Termin:
Montag, 11. Mai 2015
14-16 Uhr

Ort:
Südbau, Raum 3140  

Referent: Nikolaus Bernau Freier Redakteur Berliner Zeitung  

Veranstalter: Agentur für Arbeit Kassel in Kooperation mit Praxiskoordination Kunstwissenschaft

Kunsthochschule Kassel

Menzelstr. 13–15, 34121 Kassel

Contakt: 0561 8045368

www.kunsthochschulekassel.de

Alle Veranstaltungen