27.01.2017 – 28.01.2017

Die lesbischen Existenzen der Magical Girls

In einer audiovisuellen performativen Vorlesung benutzt Cyborg-Expertin Helen Stefanie Konzepte des radikalfeministischen Texts „Compulsory Heterosexuality and Lesbian Existence“ (1980, Adrienne Rich) als Werkzeug an drei lesbisch*queeren Beziehungen aus Magical Girl Anime. Sie gibt eine Einführung in das Animations-Genre „Mahou Shojou“ und die wichtigsten Punkte des Textes von Adrienne Rich, um den Einstieg für unerfahrene Betrachterinnen zu erleichtern. „

Sailor Moon S“, „Revolutionary Girl Utena“ und „Mahou Shojou Madoka Magica“ - diese drei Beispiele werden auf ihr subversives Potential untersucht. Wir betrachten Ausschnitte aus den Serien und bewundern die mysteriösen magischen Kriegerinnen, die sich gegen männliche Dominanz auflehnen. Zuschauerinnen kollaborieren frauen*-identifiziert zusammen am lesbisch*queeren Subtext. Wir befinden uns mit Michiru/Haruka, Utena/Anthy und Madoka/Homura auf dem lesbischen Kontinuum.

Die Lecture Performance ist in deutscher und teilweise englischer und japanischer Sprache.

Termin
27.01.2017
Einlass 18:00
Beginn 18:30 pünktlich

28.01.2017
Einlass 15:30
Beginn 16:00 pünktlich

Veranstaltungsort
Stellwerk im Kulturbahnhof
Rainer-Dierichs-Platz 1
34117 Kassel
www.stellwerkprogramm.de

Kuration + Dramaturgie: Diane Hillebrand




Alle Veranstaltungen