Die Erbauer ©Miriam Steen

16.06.2016 00:30 UHR

Frischfilm – Die neuen Hochschulfilme


In der neuen Ausgabe von „Frischfilm – Die neuen Hochschulfilme“ stellt das hr-fernsehen in der Nacht von Mittwoch, 15. Juni, auf Donnerstag von 0.30 bis 1.35 Uhr erneut eine Auswahl von Produktionen vor, die an hessischen Hochschulen entstanden sind.

Mehr Informationen zu „Frischfilm“ inklusive einiger Filmausschnitte finden sich nach der Ausstrahlung unter www.frischfilm.hr.de im Online-Angebot des hr. EinsFestival sendet „Frischfilm – Die neuen Hochschulfilme“ am Samstag, 18. Juni, um 0.05 Uhr.

 

Übersicht der Filme

1. Hans
Animationsfilm
Kunsthochschule Kassel, 2015
Florian Maubach
Länge: 1'45"
Animation & Musik: Florian Maubach
Design: Daniel von Bothmer

Hans, das Eichhörnchen, wird handzahm. Es sitzt im Gras und denkt über die Zukunft nach.

2. Die Erbauer
Musik-/Dokumentarfilm
Kunsthochschule Kassel, 2011
Miriam Steen
Länge: 4'35"
Auszeichnungen/Preise: 3. Preis, Classic Clip Wettbewerb des Konzertvereins Kassel, 2011

Die Schöpfungskraft des Menschen - lebensspendend und zerstörerisch. Gedreht im russischen Winter.

3. Der Schwan und der Hahn
Komödie
Kunsthochschule Kassel, 2013
Linda Lemanski
Länge: 12'18"
Darsteller: Lena Geller, Aljoscha Langel, Behrooz Karamizade, Susanne Minke, Baoying Bilgeri, Miriam Steen, David Uhse, Daniela Krollpfeiffer

Ein junges Paar streitet über die menschliche Natur. Edith leidet unter Eifersucht, und je mehr sie ihren Freund Christian bewacht, desto mehr verteidigt dieser seine Freiheit. In dieser ausweglosen Situation entdeckt Edith, dass sie frei ist, Entscheidungen zu treffen, die gar nicht zu dem passen, was sie über ihre eigene menschliche Natur dachte.

4. Liebe in Kassel
Dokumentarfilm
Kunsthochschule Kassel, 2009
Alexandra Petkau
Länge: 13'11"
Protagonisten: Margit und Peter Hinz

Auf kleinem Raum in einer Kasseler Wohnung haben Peter und Margit Hinz eine große Welt für sich kreiert, in der sie jeden Tag fleißig an ihrem Glück bauen. Vor der Kamera, ohne Angst vor den eigenen Emotionen, öffnen sie das Geheimnis ihrer Liebe, welche nur bestehen kann, wenn man die Lust zum Leben verspürt und das zu schätzen weiß, was man hat.

5. Kein Kinderspiel
Familiendrama
Kunsthochschule Kassel, 2015
Jonas Reinhart
Länge: 8'03"
Darsteller: Markus Dreyer, Lennart Breitenstein, Sophia Debes, Jasmin Freidhof-Debes, Linda Lemanski

Sonntag. Familienspieleabend. Das Telefon klingelt. Jannis geht ran. Am anderen Ende eine aufgelöste Frauenstimme, die Jannis mit ihrem Liebeskummer über die beendete Affäre überfällt. Das Gespräch ist nicht für ihn, sondern für seinen Vater. Jannis steht vor der Entscheidung, ob er seinen Vater vor der Familie konfrontieren soll.

6. Fighter
Drama
Kunsthochschule Kassel, 2016
Kimia Eyzad Panah
Länge: 12'54"
Darsteller: Sandro Japaridze

Wie kämpft man im Krieg ohne Waffen? „Fighter“ handelt von einem jungen Mann aus Syrien, der in einem dunklen Keller unter einem Tisch gegen seine eigene Angst bestehen muss, um sein Volk zu retten.

7. Abschiebung 12 Uhr nachts
Komödie
Kunsthochschule Kassel, 2016
Habib Aria Azizi
Länge: 10'02"
Darsteller: Ghais Rahimi, Morteza Hassani, Carla Schmelter, Rike Holtz, Benjamin Wilke

Gheis ist unter Lebensgefahr aus Afghanistan geflohen. Jetzt muss er Deutschland verlassen. Die Polizei klopft an seine Tür, er öffnet das Fenster und bereitet sich vor.

Kunsthochschule Kassel

Menzelstr. 13–15, 34121 Kassel

Contakt: 0561 8045368

www.kunsthochschulekassel.de

Alle Veranstaltungen