Der Experimentalfilm "Iran": Die Schmerzen stehen Joey Arand ins Gesicht geschrieben.

17.11.2016 20:00 UHR

"Iran" von Joey Arand

Der Experimentalfilm "Iran" von Joey Arand (KhK) wird am 17. November um 20 Uhr beim exground filmfestival in Wiesbaden im Murnau Filmtheater gezeigt.

Bevor die Studentin der Kunsthochschule Kassel in den Iran reiste, warnten sie viele ihrer Freunde. Es ist ein gefährliches Land, voller religiöser Fanatiker. Doch Arand lässt sich von diesen Vorurteilen nicht abschrecken. In dem Experimentalfilm hinterfragt die Studentin Vorurteile über andere Kulturen und Zwänge auf Frauen. Welche Erfahrungen macht sie dort als europäische Frau. Und dann: Die Schmerzen stehen der jungen Frau ins Gesicht geschrieben. Sollte das wirklich so sein? Ein spannender Rückblick auf ein Reiseerlebnis in Teheran.

Deutschland / Iran 2016 / 2:10 Min. / deutsch
Regie: Joey Arand
Kamera: Mona Sayadi
Mehr Infos hier.

Das exground filmfest (vom 11. bis 20. November 2016) in Wiesbaden gehört zu Deutschlands wichtigsten Filmfestivals für internationale, unabhängige Produktionen und ist ein bedeutender Treffpunkt für Journalisten, Fachbesucher und Gäste aus der Filmbranche. Viele (Debüt-)Filme von inzwischen weltweit renommierten Regisseuren hatten in Wiesbaden ihre Deutschland- oder Europa-Premiere.

 

 




Alle Veranstaltungen