28.11.2016 14:00 UHR

Museumsberufe II - Registrar*in am Museum

Die Aufgaben eines Registrars/einer Registrarin sind vielfältig und können von Museum zu Museum unterschiedlich sein. Kernbereiche der Registrare für die Dauerausstellung des Deutschen Historischen Museums bilden die Organisation von Umbauarbeiten an einzelnen Vitrinen/Ausstellungswänden sowie die Koordination der Überarbeitung ganzer Zeitabschnitte der Dauerausstellung. Der Registrar bildet dabei die Schnittstelle zwischen Kuratoren, Restauratoren und Handwerkern und ist beim Einrichten von Vitrinen etc. vor Ort. Ein anderer wichtiger Aspekt ist die Sammlungspflege mit Hilfe der Museumsdatenbank. Häufig werden auch Kunsttransporte vom Registrar organisiert.

Zur Vita von Astrid Möller: Studium der Germanistik und Kunstwissenschaft an der Universität Kassel, 2013 Abschluss des Studiums mit dem Magister Artium, 2011-2013 Schlossverwalterin Schloss Wilhelmsthal, 2014-2015 Volontariat in der Neuen Galerie der Museumslandschaft Hessen Kassel, seit 2015 Registrarin für die Dauerausstellung des Deutschen Historischen Museums in Berlin.

 

Termin:

Montag, 28. November 201614-16 Uhr

Ort:
Kunsthochschule

Südbau, Raum 3140

Alumni zu Gast:
Astrid Möller M.A.

Deutsches Historisches Museum Berlin

Veranstalter:
Agentur für Arbeit Kassel

in Kooperation mit                               Praxiskoordination Kunstwissenschaft

Hinweis: Veranstaltung ist für Protokolle freigegeben!

Kunsthochschule Kassel

Menzelstr. 13–15, 34121 Kassel

Contakt: 0561 8045368

www.kunsthochschulekassel.de

Alle Veranstaltungen