12.06.2015 19:00 UHR

PET MARKET – Produkte für Heimtiere und Menschen

Nie zuvor hatten Heimtiere einen derartigen Stellenwert in unserer Gesellschaft: In ca. 15 Millionen Haushalten in Deutschland werden Heimtiere gehalten; in den USA gibt es mittlerweile mehr Haushalte mit Heimtieren als mit Kindern. PET MARKET beleuchtet die komplexen und vielfältigen Beziehungen zwischen Menschen und Heimtieren aus der Perspektive des Designs und gibt Ausblicke und Anregungen für das Zusammenleben von Mensch und Tier im urbanen Raum. Parallel zum DMY – Internationales Designfestival Berlin und dem Make City Festival für Architektur & Andersmachen, ist PET MARKET vom 13.–20. Juni 2015 in der Galerie erstererster im Berliner Prenzlauer Berg geöffnet. 

Vom Wachhund an der Kette, von der Katze als Mäusefängerin, haben sich insbesondere diese beiden Tierarten in unserem Kulturkreis in den letzten Jahrzehnten oft zu vollwertigen Familienmitgliedern und Gefährten entwickelt, die einen selbstverständlichen Platz in der Wohnung haben, die mit in den Urlaub kommen, die bei Anlässen ebenso beschenkt und die auf eigenen Friedhöfen bestattet werden. Im Sortiment von Heimtier-Shops finden sich erstaunliche Analogien zur Produktwelt des Menschen: Tableware, Kleidung, Schmuck, Möbel und Toiletteartikel gibt es längst auch für Vierbeiner, angepasst an die jeweiligen modischen Trends aus der Welt des Homo sapiens. Geht es darum, dem Heimtier Gutes zu tun, werden oft menschliche Träume und Begehrlichkeiten auf das Tier projiziert – in der Meinung, es träume von den gleichen Dingen wie wir. Auch wenn dies manchmal zu weit führt, müssen Produkte für Heimtiere natürlich auch immer für den Menschen entworfen sein. Denn Heimtiere werden immer in die Umwelt des Menschen integriert: in seine Wohnung, sein soziales Umfeld, seinen Tagesablauf. Wie weit darf jedoch die Anpassung der Tiere an den Menschen gehen – und wie kann sich die vom Menschen gestaltete Umwelt an die Bedürfnisse ihrer Heimtiere annähern? Wie kann Design auf diese Anforderungen an einen gemeinsamen Lebensraum reagieren?

PET MARKET lädt ein, sich beim Flanieren durch das vielseitige Sortiment inspirieren und verführen zu lassen, aber auch es zu hinterfragen, darüber zu schmunzeln und zu diskutieren. Zwölf internationale Designer und Künstler als auch neun Studierende und Lehrende der Kunsthochschule Kassel haben exklusiv für PET MARKET Produkte entwickelt.
Die Produktpalette reicht von Neuinterpretationen der beliebten Katzen-Kratzbäume mit dem Entwurf "Kaze 100, Modell Fungi" von Max Kosoric und Sanne Pawelzyk, bis hin zu Vorschlägen wie Dominik Hehls "Open Cage", die ein Zusammenleben mit Tieren ermöglichen, ohne sie zu besitzen. Künstliche Alternativen zu Heimtieren bieten der Entwurf "Purrrrrr" von Dietrich Luft und die "TweetingBitPlant" von Olaf Val. Martí Guixés 1998 erstmals gezeigte Installation "Fish Futures" hingegen konfrontiert uns mit der Frage, welche Lebensbedingungen wir uns und anderen Lebewesen schaffen.
-----------------
Volker Albus, Leo Berger, Ayzit Bostan, Charlotte Enders, Christof Flötotto, Sven Funcke, Martí Guixé, Dominik Hehl, Christine Herdin, Sophie Herzberg, Nathalie Indra, Silvia Knüppel, Max Kosoric, Dietrich Luft, Christoph Medicus, Jennifer Meyer, Sanne Pawelzyk, Corinna Seeger, Peter Schäfer, Olaf Val, Katharina Wahl
-----------------
Ein Projekt von Tanja Seiner
-----------------
Realisiert mit freundlicher Unterstützung der Kunsthochschule Kassel




Alle Veranstaltungen