04.07.2016 16:30 UHR

Vortrag: "Designed by Enzo Mari - made by Refugees" von Sebastian Däschle

Refugees Company for Crafts and Design

Ein Unternehmen von und für Flüchtlinge

Alchemie der Gegenwart.

Ein Vortrag über die Gestaltung gesellschaftspolitischer Themen im Hörsaal der Kunsthochschule


„Was ist Realität? Ich glaube, Realität ist etwas, das wir gemeinsam produzieren. Sie ist verhandelbar. CUCULA ist ein Projekt, das die Realität von Flüchtlingen in Deutschland nicht hinnimmt, sondern – gemeinsam mit einer Gruppe von Flüchtlingen – eine andere Realität produziert. CUCULA ist ein Bottom-up-Projekt, das zeigt, wie sich Utopien in Wirklichkeit umsetzen lassen. Wir brauchen dringend solche Projekte, und sie brauchen unsere Unterstützung. Der Punkt ist aber: Solche Projekte kommen nicht nur den Flüchtlingen zugute, sondern unserer Gesellschaft insgesamt. Wir brauchen diese Projekte, weil sie uns unterstützen und uns helfen, unsere Gesellschaft neu zu denken.“ – von Olafur Eliasson


Sebastian Däschle:
Geboren 1981 in Konstanz am Bodensee/Deutschland. Sein Studium hat er 2009 als Diplom-Designer an der Kunsthochschule Kassel abgeschlossen. Seither ist er als freischaffender Gestalter mit seinem eigenem Studio tätig. Er hat mit der Gallerie Rossana Orlandi in Mailand/Italien und Sardinien/Italien ausgestellt und arbeitet in Deutschland unter anderem mit dem Designkaufhaus MAGAZIN zusammen. Er ist Mitbegründer der Firma dua . Diese wurde 2009 aus dem EXIST Gründerstipendium des Europäsischen Sozialfonds gegründet und gewann im gelichem Jahr den red dot award. Als Teil der interdisziplinären Regiegruppe Crucible realisitert er Bühnenprojekte und betreibt ein eigenes Theater in Berlin. Er ist Mitautor des Buches KasBaH, erschienen im Niggli Verlag, Sulgen/Schweiz (2008). Zudem ist er Mitbegründer des Vereins CUCULA e.V. in Berlin.

Kunsthochschule Kassel

Menzelstr. 13–15, 34121 Kassel

Contakt: 0561 8045368

www.kunsthochschulekassel.de

Alle Veranstaltungen