Caroline Streck

Künstlerische Mitarbeiterin | Bildende Kunst | Klasse Schmidt

Caroline Streck (*1986 in Kempen) studierte von 2006 bis 2011 Freie Kunst an der Hochschule der Bildenden Künste in Saarbrücken. Nach einem Aufenthaltsstipendium auf Schloss Balmoral 2014 verbrachte sie einen neunmonatigen Studienaufenthalt in Istanbul. Im Anschluss absolvierte sie einen Master of Fine Art am Chelsea College of Arts in London gefördert durch ein Stipendium des Chelsea Arts Clubs. Für ihre Abschlussarbeit wurde sie mit dem Chelsea Studio Award ausgezeichnet.

Die künstlerische Arbeit von Caroline Streck verfolgt einen freien Umgang mit Formen und Strukturen, die sich aus unserer alltäglichen Umgebung herleiten. Die Wiederholung und die Variation bilden dabei die maßgeblichen kompositorischen Elemente. Malerei wird als phänomenologische Auseinandersetzung mit den Systematiken begriffen, die unsere Umwelt bestimmen. Gegen- und Begriffspaare wie Architektur und Farbigkeit, Statik und Bewegung, Durchlässigkeit und Opazität prägen dabei die malerischen Fragestellungen. Das Bild steht als Format, als Oberfläche, zu der es eine Haltung zu finden gilt, im Fokus. Die finale Form einer Malerei ist das Ergebnis prozessualer Gleichzeitigkeiten und Gegensätze, intermedialer Auseinandersetzung sowie theoretischer Forschung und praktischem Experiment.

Ausstellungen (Auswahl)
2018 Why Patterns? No. 20 Arts London /  2017 Seep, Peer Gallery, London, Smack Dab Hotline, 19 Goulton Street, London / 2016 Desperate Housewives - Künstlerinnen räumen auf, Kunstmuseum Mülheim a. d. Ruhr, Peace In It Together Bit By Bit, Crypt Gallery, London / 2015 o.T. (ohne Titel) - Balmoral- und Landesstipendiatinnen 2014, Arp Museum, Rolandseck / 2014 Die Grosse Kunstausstellung, Museum Kunstpalast, Düsseldorf / 2013 Its like a jungle sometimes it makes me wonder how I keep from going under, Neuer Kunstverein Gießen (solo) / Sans ârret, Kunstverein Junge Kunst, Trier (solo) / 2012 Wakatsôngo, Kunsthalle am Hamburger Platz, Berlin / 2011 Das Universum expandiert, Kwadrat, Berlin