Klasse Illustration/Comic gewinnt Preis für beste studentische Publikation beim Comic Salon Erlangen

Internationaler Comic-Salon Erlangen © Georg Pöhlein, 2014

Die Klasse Illustration/Comic der Kunsthochschule Kassel wurden beim 16. Internationalen Comic-Salon Erlangen (CSE) für ihre Publikation „Triebwerk“ mit dem Preis für die beste studentische Comic-Publikation ausgezeichnet.

Der mit 1.000,- Euro dotierte Preis wurde am Abend des 20. Juni 2014 im Erlanger Markgrafentheater als einer von neun Max und Moritz-Preisen an Hendrik Dorgathen, Professor für Illustration und Comic, und Studierende seiner Klasse verliehen. Die Max und Moritz-Gala wurde von Hella von Sinnen und dem Schweizer Journalisten und Comic-Experten Christian Gasser moderiert. Dr. Florian Janik, Oberbürgermeister der Stadt Erlangen, überreichte die bedeutenden Auszeichnungen in den verschiedenen Kategorien.

Der Max und Moritz-Preis, von der Stadt Erlangen im Rahmen des alle zwei Jahre stattfindenden Internationalen Comic-Salons verliehen, gilt als wichtigste Auszeichnungen für Comic-Kunst und grafische Literatur im deutschsprachigen Raum. Der Jury für den Max und Moritz-Preis gehörten in diesem Jahr an: Christian Gasser (Autor und Dozent an der Hochschule Luzern – Design & Kunst), Herbert Heinzelmann (Journalist und Medienwissenschaftler, Nürnberg), Brigitte Helbling (Journalistin, Arbeitsstelle für Graphische Literatur, Hamburg), Andreas C. Knigge (Journalist und Publizist, Hamburg), Isabel Kreitz (Comic-Zeichnerin, Hamburg), Lars von Törne (Journalist, Berlin) und Bodo Birk (Internationaler Comic-Salon Erlangen).