Das war der Girls'Day 2018

© Pressestelle Kunsthochschule Kassel, C. Özdemir
© Pressestelle Kunsthochschule Kassel, C. Özdemir
© Pressestelle Kunsthochschule Kassel, C. Özdemir

Am 26. April war es wieder soweit. Zwei Schülerinnen von der Reformschule Kassel besuchten die Werkstätten der Kunsthochschule Kassel.

Die beiden Schülerinnen konnten an diesem Vormittag etwas mit eigenen Händen anfertigen. Immer unter der Aufsicht engagierter Werkstattleitungen durfte gedreht, geschraubt, gelötet, Metall bearbeitet, mit dem CAD ein 3D-Modell entworfen und eigene Fotos bearbeitet und ausgedruckt werden. Die Materialien, die sie angefertigt hatten, durften sie voller Stolz als kleine Erinnerung mit nach Hause nehmen.

Besucht haben die Schülerinnen die Studienwerkstätte: Metall (Leitung: Ulrich Scholz), Digitale Entwurfs- & Fertigungsmethoden (Leitung: Dr. Markus Schein), ::digipool (Leitung: Olaf Val) und Fotografie (Leitung: Wolfgang Budde).

Der Girls'Day ist ein Aktionstag, welcher jährlich im Frühjahr – meist im April – stattfindet. Dabei haben zehn- bis 15-jährige Schülerinnen die Möglichkeit, in Berufe hineinzuschnuppern, die oft noch ausschließlich von Männern ausgeübt werden. Die Aktion wird gefördert von der Bundesregierung und der EU.

Kontakt
Cigdem Özdemir
Kunsthochschule Kassel
Pressestelle
T +49 561 804 5366
presse[at]kunsthochschulekassel.de

Alle Mitteilungen