Die Kunsthochschule Kassel trauert um Professor Herbert Oestreich

Herbert Oestreich hat von 1962 bis zum Erreichen der Altergrenze im Jahr 1988 zunächst an der Staatlichen Werkkunstschule Kassel und in Folge an der Hochschule für bildende Künste und der Gesamthochschule – Kassel Universität gelehrt. Der 1923 in Berlin geborene Oestreich gestaltete den Bereich Industrie Design in Lehre und Studium über 25 Jahre maßgeblich und nachhaltig mit. Hier hat er als Professor die Lehrabteilung Industrie Design A geleitet, bevor er zusätzlich die Funktion des Dekans für den Fachbereich Produktdesign übernahm. Nach erfolgreich absolvierten Studium als Ingenieur der Feinwerktechnik war Herbert Oestreich u.a. als Industriedesigner in der Siemens AG, als Mitarbeiter bei Wilhelm Wagenfeld sowie als freiberuflicher Industriedesigner tätig. Als Mitglied des Allgemeinen Designer-Ausschusses, gegründet auf der 1., für alle Designer offenen VDID–Arbeitstagung 1959 in Geislingen/Steige, formulierte er die lange gültige VDID-Berufsbild-Definition mit.

Herbert Oestreich verstarb vor wenigen Wochen in Kassel.

Alle Mitteilungen