Kunsthochschule Kassel und documenta 14

Minkes Beitrag zur documenta 14 besteht darin, dem Kasseler Lehmbau neues Leben einzuhauchen und diesen in eine Art Aufführungsort zu verwandeln © Cigdem Özdemir

Am 10. Juni eröffnete die Ausstellung der documenta 14 in Kassel. An mehr als 30 verschiedenen Orten, öffentlichen Institutionen, Plätzen, Kinos und Universitätsstandorten stellen mehr als 160 internationale Künstler*innen ihre Arbeiten vor. Die Kunsthochschule Kassel übernimmt hierbei die Rolle eines wichtigen Kooperationspartners. Vier documenta 14 Künstler*innen, David Harding, Gernot Minke, Rainer Oldendorf und Georgia Sagri werden während der documenta in Kassel mit ihren Arbeiten an der Kunsthochschule Kassel präsent sein.

Die documenta 14 läuft bis zum 17. September und ist täglich von 10-20 Uhr geöffnet. Tickets für die Ausstellung können im Webshop der documenta sowie ab 10. Juni in den Shops vor Ort am Friedrichsplatz, an der documenta Halle, der Neuen Galerie und der Neuen Galerie (Neue Hauptpost) gekauft werden.

Weitere Informationen zu den Künstler*innen und zum Programm finden Sie unter:
www.documenta14.de

Alle Mitteilungen