Kurzfilm „Victoire“ bei Bundeswettbewerb „Video der Generationen 2015“ ausgezeichnet

Der Kurzfilm „Victoire“ von Joey Arand, Studentin der Kunsthochschule Kassel, gewinnt beim Bundeswettbewerb Video der Generationen 2015, Jahresthema „Eine andere Zeit – Zeitzeugen berichten“, den mit 1.000 EUR dotierten 1. Preis.

Inhalt: Was macht die Identität einer Person aus? Nathanaëlle Victoires interessante Familiengeschichte erzählt von kolonialer Vergangenheit und weltumspannender Migration.

Jurybegru?ndung: Lassen sich die Familiengeschichte und die Identität einer Person bereits ansatzweise an ihrem Äußeren ablesen, etwa an Kleidungsteilen und dem Schmuck, den sie trägt? Die Idee fu?r ihr experimentelles Porträt kam der Kunsthochschul-Studentin Joey Arand bei einem Auslandssemester auf La Réunion. Die Idee ist genial und ihre Umsetzung dank der authentischen Jugendlichen mit ihrem symbolträchtigen Namen witzig und skurril. In ihrem Film nimmt Joey Arand die menschliche Identität förmlich unter die Lupe. Daraus entwickelt sich in nur wenigen Filmminuten eine weltumspannende Vernetzung von Menschen aus unterschiedlichsten Kulturen und Kontinenten. Der Film ist eine originelle Interpretation des Jahresthemas „Eine andere Zeit – Zeitzeugen berichten.“

Ausschnitt aus „Victoire“ und eine Videobotschaft der Filmemacherin Joey Arand.

Alle Mitteilungen