Preisträger*innen des Rundgangs 2015 gekürt

Das Spiel “non-german student ärgere dich nicht“ des “International stemtable“ © Martin Polack

Während der poppig-experimentellen Eröffnungsfeier des diesjährigen Rundgangs an der Kunsthochschule Kassel wurden am 15. Juli 2015 ausgewählte Positionen Studierender mit einer Vielzahl von Preisen ausgezeichnet.

Der mit 2.500 Euro dotierte Preis der SV SparkassenVersicherung geht an Mike Huntemann für sein Projekt „Echtzeitpropaganda“. Mike Huntemann ist Student der Visuellen Kommunikation.

Der Birgit Bolsmann-Preis in Höhe von 1.100 Euro geht an Julia Kopylova für ihre „Porzellan Performance #2“. Gemeinsam mit Marion Hillebrand führte sie diese ohrenbetäubende Aktion während des Rundgangs in der Klasse Christian Philipp Müller mehrmals auf.

Der Preis der Universitätsgesellschaft geht in diesem Jahr an die Produktdesign-Studentin Stella Jondral für ihr Projekt „Umunordnung“. Der Preis der Universitätsgesellschaft ist mit 750 Euro dotiert.

Ein von Mitarbeitern der Kunsthochschule Kassel gestifteter Preis in Höhe von 770 Euro ging an den „international stemtable“. Das Spiel „non-german student ärgere dich nicht“ weist auf die komplexen Bewerbungsvorgänge internationaler Studieninteressenten an deutschen Hochschulen hin.

Das mit 1.500 Euro dotierte Arbeitsstipendium für das „Interim“, einen temporären Ausstellungsraum der Kunsthochschule Kassel, geht an das Projekt “Better luck tomorrow“. Die Verbindung Studierender verschiedener Fachrichtungen im Rahmen dieses Projektes hat die Jury nachhaltig beeindruckt. Während der Kasseler Museumnacht ist das Setting des während des Stipendiums entstehenden Filmes „Emily must wait“ dort zu sehen.

Die Unikat-Agentur hat im Sommer 2015 erstmals einen Preis ausgelobt. Dieser „Preis für Dickköpfigkeit“ für das Weiterarbeiten an einem Projekt des letztjährigen Ideenwettbewerbs ging an das Papiercafé. Carmen José und Kathi Seemann erhalten 500 Euro plus 12 Arbeitstage im Coworking Space des Science Parks Kassel.

Der Rundgangs-Jury für die vier erstgenannten Preise gehörten an:

  • Martin Schmitz, Vertretungsprofessor Produktdesign/Schwerpunkt „Theorie und Praxis der Gestaltung“
  • Nina Tabassomi, Kuratorin am Fridericianum
  • Jacob Birken, Künstlerischer Mitarbeiter Bildende Kunst bei Prof. Fiona Tan
  • Kathie Zindel, Studierende der Kunstpädagogik an der Kunsthochschule Kassel

 

Wir danken unseren Förderern für die großzügige Unterstützung studentischer Projekte.

Alle Mitteilungen