Austauschprojekt zwischen Kassel und Jerusalem

Bezalel Academy of Arts and Design in Jerusalem
(© Kai-Uwe Hemken)

Startschuss für eine Kooperation zwischen der Kunsthochschule Kassel und der Bezalel Academy of Arts and Design, Jerusalem. 17 Studierende und 9 Dozierenden können mit Finanzierung durch Erasmus+ in den Jahren 2017-18 an einem Austausch teilnehmen.

Seit Jahren besteht eine offizielle Kooperation der Kunsthochschule Kassel mit der Bezalel Academy of Arts and Design in Jerusalem, Israel, sodass dieses Partnerland bereits formal Teil der Internationalisierungsstrategie der Kunsthochschule ist. Die besondere Verbindung zu Israel liegt in der Geschichte und den Forschungsschwerpunkten begründet, sind doch Israel und Deutschland in der Kunst und Gestaltung und besonders in der Architekturgeschichte miteinander verbunden: Das Bauhaus, der International Style und die Geschichte der Kunsthochschulen resp. ihr Selbstverständnis weisen offenkundige Parallelitäten auf.

Auf Initiative von Prof. Dr. Kai-Uwe Hemken mit Unterstützung von Prof. Dr. Stefan Majetschak wurde ein Austauschprojekt ins Leben gerufen, das durch das Erasmus+ Programms finanziert wird. 17 Studierende und 9 Dozierenden können mit Finanzierung durch Erasmus+ in den Jahren 2017-18 an diesem Austausch teilnehmen, wobei das 'Bauhaus in Israel' und 'Kunst und Psychoanalyse' als Themenfelder vorgesehen sind.

Idee, Antrag und Projektleitung:
Prof. Dr. Kai-Uwe Hemken mit Prof. Dr. Stefan Majetschak

Laufzeit:

2017-2018

Finanzierung durch:

Erasmus+

Alle Mitteilungen