© Carolin Ludwig, Tina Jung

26.04.2017 – 26.05.2017

15 aus 150: Interventionen 2017

In diesem Jahr haben die Kunsthochschule und das Regierungspräsidium Kassel gleich zwei gute Gründe zum Feiern: Das 150-jährige Bestehen des Regierungspräsidiums sowie 15 Jahre Interventionen. Die Interventionen 2017 werden eröffnet am 25. April 2017 um 18 Uhr in der Kunsthochschule Kassel (Hörsaal).

Die 15 Jahre Interventionen haben zu einer Verbindung zwischen Kunst und Verwaltung, Künstler*innen und Verwaltungsangehörigen in Kassel geführt. Als Besonderheit der Interventionen 2017 wird zum ersten Mal unter dem Titel „WAS PASSIERT?“, ein Kolloquium zu künstlerischen Perspektiven angeboten. Das Kolloquium findet am 26. April (10 bis 17 Uhr) an der Kunsthochschule Kassel (Hörsaal) statt.

Weitere Details zum Programmablauf erfolgen in Kürze.

Die ausstellenden Künstlerinnen und Künstler:
Ann Schomburg / Carola Keitel / Charlotte Mumm / Frederick Vidal / Günther Stangelmayer / Julia Charlotte Richter / Mehtap Baydu / Milen Krastev / Miriam Aust & Sebastian Amelung / Tanja Jürgensen / Thomas Grob

Austellungseröffnung
25. April 2017, 18 Uhr (Kunsthochschule Kassel, Hörsaal), im Anschluss gemeinsamer Spaziergang zum Regierungspräsidium Kassel, ab ca. 20 Uhr Ausstellung im Regierungspräsidium

Kolloquium
26. April, 10-17 Uhr (Kunsthochschule Kassel, Hörsaal)

Ausstellungsort & Öffnungszeiten
Regierungspräsidium Kassel
Steinweg 6, 34117 Kassel
26. April – 26. Mai 2017, Montag bis Freitag: 8-17 Uhr




Alle Veranstaltungen