Motiv Postkarte: Charlotte Mumm

15.03.2019 – 19.04.2019

ANNA HOLZHAUER + CHARLOTTE MUMM: „Rübe und Stapel“

Am 15.03.19 wird die erste gemeinsame Ausstellung von Anna Holzhauer und Charlotte Mumm eröffnet. Mit „Rübe und Stapel“ präsentiert die Galerie Coucou zwei prägnante künstlerische Positionen, die im Dialog stehen und ihre gemeinsame Premiere in Kassel feiern.

Formen, Flächen, Linien und Farben verschmelzen in der Ausstellung zu einem vielschichtigen Konglomerat. Seine Substanz bleibt vorerst verborgen – sicher ummantelt von den unzähligen Schichten der Wahrnehmung. Zwischen Rübe und Stapel bereitet sich somit ein Fächer von Möglichkeiten aus. Organische Körper oder kontemplative Dimensionen, konkrete Materie oder flüchtige Projektionsfläche? In welches räumliche Spektrum man gezogen wird, welcher Weg gegangen wird und in welcher Beziehung sie zu den Werken treten entscheiden nicht zuletzt die Besucher*innen. Jeder Schritt, jeder Blick und jeder Gedanke kann die vorhandene Konstellation verändern. Die Lust an Erfahrbarkeit liefert dabei den Anker für die Erkundungen – ein Gedankenspiel des Seins und Werdens.

Anna Holzhauer und Charlotte Mumm zeigen in der Galerie Coucou neue Werke, die sie für diese Ausstellung entwickelt haben. Mit objekthaften Keramiken, Malereien und raumgreifenden Installationen hinterfragen sie die Grenze zwischen Raum und Körper, innen und außen. Fläche und Form wachsen zu organischen Strukturen zusammen. Realität und Abstraktion werden in einem „sowohl als auch“ gleichermaßen zugänglich gemacht. Ihre Werke laden zum ästhetischen Genuss ein und bestechen durch die scheinbare Einfachheit der durchdachten Strukturen.

Anna Holzhauer hat an der Kunsthochschule Kassel Freie Kunst bei Prof. Alf Schuler studiert und war 2009 Meisterschülerin. Ihre Werke waren in den letzten Jahren in unterschiedlichen Einzel- und Gruppenausstellungen zu sehen, wie z. B.: im Märkischen Museum Witten, der Galerie Januar in Bochum, Kasseler Kunstverein, Wanqi Art Center Dehua (China), Flottmannhallen Herne und FAK (Förderverein aktuelle Kunst) Münster. Sie wurde u. a. mit dem Georg-Meistermann-Stipendium, Artist in Residence Stipendium Dehua, China und 2018 mit dem Förderpreis der Darmstädter Sezession ausgezeichnet. Seit 2013 ist Anna Holzhauer Dozentin an der Kunsthochschule in Kassel.

Charlotte Mumm hat Freie Kunst bei Professor Urs Lüthi an der Kunsthochschule Kassel studiert, wo sie 2008 Meisterschülerin war. Zu sehen waren ihre Werke u. a. in der Städtischen Galerie Nordhorn, Kasseler Kunstverein, Galerie Tanit in München, Eduardo Secci Contemporary in Florenz und Galerie Rolando Anselmi in Berlin. Sie wurde ausgezeichnet mit Aufenthaltsstipendien des europäischen Projekts "The SPUR" bei Sputnik Oz in Bratislava (Slowakei), Saari Residency Stipendium der Kone Foundation (Finnland) und einem Arbeitsstipendium des Kulturministeriums Niedersachsen. Im Jahr 2018 wurde sie mit dem Werkstattpreis der Kunststiftung Erich Hauser in Rottweil und einem Sundaymorning@EKWC Arbeitsstipendium am Europäischen Keramikzentrum in den Niederlanden ausgezeichnet.

Seit ihrer Gründung im Jahr 2008 hat sich die Galerie Coucou zu einer der führenden Adressen im Kulturleben der Stadt Kassel entwickelt und zeigt in Gruppen- und Einzelausstellungen aktuelle künstlerische Positionen von jungen genauso wie von etablierten KünstlerInnen. Dafür wurde die Galerie Coucou mit dem Kulturförderpreis der Stadt Kassel geehrt. Ein besonderer Schwerpunkt im Programm sind KünstlerInnen, die eine intensive Beziehung zu Kassel pflegen.

ANNA HOLZHAUER + CHARLOTTE MUMM
— RÜBE & STAPEL —

ERÖFFNUNG
FREITAG, 15.03.2019 / 19.30 UHR 

DAUER
19.03.—19.04.2019

ÖFFNUNGSZEITEN
DIENSTAG — FREITAG / 16 — 20 Uhr 
(und nach Vereinbarung)

GALERIE COUCOU
+49 (0) 170 969 98 97
Elfbuchenstr. 20
34119 Kassel
info[at]coucou-coucou.com
www.coucou-coucou.com




Alle Veranstaltungen