Still aus Räuber und Gendarm (Florian Maubach).

20.02.2018 11:00 UHR

Die Kunsthochschule Kassel auf der 68. Berlinale

Studierende der Kunsthochschule Kassel zeigen ihre Arbeiten auf der 68. Berlinale. Seit zehn Jahren sind die Hessen Talents eine feste Größe im Programm des Europäischen Filmmarktes der Berlinale. Auch 2018 wird das gleichnamige Programm Filme aus vier Filmschaffenden Hochschulen Hessens einem internationalen Fachpublikum vorgestellt.

Unter dem Titel "Hessen Talents" erscheint seit 2009 jährlich ein frisch kuratiertes Filmprogramm, das auf der Berlinale zeigt, was in der Hochschule Darmstadt, der Hochschule für Gestaltung Offenbach am Main, der Kunsthochschule Kassel und der Hochschule RheinMain in Wiesbaden im letzten Jahr produziert wurde. Präsentiert werden eine Auswahl aktueller Abschlussfilme und Semesterproduktionen aus den Bereichen Animation, Dokumentation, Experimentalfilm und Fiktion.

Beiträge der Kunsthochschule Kassel:

  • Räuber und Gendarm (Florian Maubach)
  • Alchemie (Monika Kostrzewa)
  • Portrait Wang Bing (Tobias Sauer)
  • Obvious (Alma Weber)
  • Gebär_Mütter (Joey Arand) 

Zwei weitere in Hessen ausgebildete Filmemacher nehmen in Berlin teil am Junior Entertainment Talent Slate (JETS), das am 20.2.18 stattfindet. Unter anderem wird hierbei Behrooz Karamizade (Absolvent und Mitarbeiter der Kunsthochschule Kassel) mit dem Projekt "Zwei Schafe" für eine Pitch-Session ausgewählt, bei der es um internationale Zweiländer Koproduktionen geht.

Die Filmvorführung der Hessen Talents 2018 findet im Europäischen Filmmarkt der 68. Berlinale am Mittwoch, 21. Februar 2018, ab 11 Uhr im Cinemaxx 12, Voxstraße 2, 10785 Berlin statt.

Weitere Informationen unter:
www.berlinale.de




Alle Veranstaltungen