Filmstill aus Frankfurter Str. 99a von Evgenia Gostrer.

08.03.2018 00:45 UHR

„frischfilm“ – Die neuen Hochschulfilme

In der aktuellen Ausgabe von „frischfilm – Die neuen Hochschulfilme“ stellt das hr-fernsehen am Donnerstag, 8. März, um 0.45 Uhr erneut eine Auswahl von Produktionen vor, die an hessischen Hochschulen entstanden sind. Die einzelnen Filmbeiträge der Kunsthochschule Kassel sind:

"Days" // Liebesfilm/Fantasy/Musikvideo; Kunsthochschule Kassel, 2017, Max Holicki; Länge: 2'17": Ein alter Haudegen fährt mit seinem rostigen Wohnwagen durch das postapokalyptische Ödland. In der Erinnerung an eine vergangene Beziehung sieht er den Meteoriteneinschlag, der sein Leben verändert und seine Geliebte in eine groteske Kreatur verwandelt hatte. Aus diesem nostalgischen Tagtraum erwacht, öffnet er den Wohnwagen, verschmilzt mit der angebeteten Monstrosität und fliegt davon. 

"Sweet Home" // Tragikomödie; Kunsthochschule Kassel, 2015, Juan Esteban Mora Cid; Länge: 10'15", Regie, Drehbuch, Produktion: Juan Esteban Mora Cid; Musik: Matthias Frey; Darsteller*innen: Ruben Zumtrull, Angelika Fornell, Joana Landsberg: Ein dreißigjähriger Mann möchte sich drei Wochen vor der geplanten Hochzeit von seiner Verlobten trennen. Er entwirft einen Plan, wie er unbemerkt seine Sachen aus dem gemeinsamen Haus holen kann. Schafft er das?

"Frankfurter Str. 99a" // Animation; Kunsthochschule Kassel, 2016, Evgenia Gostrer, Länge: 5'05“; Regie und Animation: Evgenia Gostrer; Musik: Michael Tuttle; Stimme: Johannes Rieder: Ein Müllmann bei der Arbeit. Eine Katze auf ihrem Streifzug durch die Stadt. Eine Begegnung in der Mittagspause. Mithilfe einfacher Mittel entfaltet sich eine Geschichte, die von den Ritualen des Alltags handelt, von kleinen Glücksmomenten in der Routine, von einer gewöhnlichen Freundschaft zwischen Mensch und Tier. 




Alle Veranstaltungen