Documenta V 100 Tage Ereignis, in: Informationen, 1. Mai 1970, © documenta archiv / Inv.-Nr.: docA_AA_20012665.

18.05.2017 17:00 UHR

„PARA-MUSEUM DER 100 TAGE. Die documenta zwischen Ereignis und Institution“

Unter dem Titel „PARA-MUSEUM DER 100 TAGE. Die documenta zwischen Ereignis und Institution“ hält Prof. Nora Sternfeld am 18. Mai, um 17 Uhr einen Vortrag. Dieser findet im Hörsaal der Kunsthochschule Kassel statt. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen.

Alle fünf Jahre erscheint die documenta als ein riesiges Spektakel, das Kassel ebenso wie die Kunstwelt bewegt. Diese Inszenierung geht ebenso sehr von den Institutionen der documenta selbst aus, wie von den Kurator*innen und den Medien, die alle an einem weiteren Medienereignis interessiert sind. Nora Sternfeld stellt in ihrem Vortrag anhand von Dokumenten, Strategien, Praxen und Ereignissen die Frage, wie man aus der Geschichte der documenta gesellschaftliche Verhältnisse verstehen kann. Mithilfe des historischen Materials versucht Sternfeld dessen Bedeutung für die Gegenwart zu beleuchten. Sie stellt hierbei u.a. folgende Fragestellungen in den Fokus: Wie kann das Archiv aktiviert und öffentlich werden? Und wo steht eine solche Auseinandersetzung im Verhältnis zu Spektakel und Repräsentation, zu Historisierung und Handlung?

Termin & Ort
Donnerstag, 18. Mai, 17 Uhr
Kunsthochschule Kassel (Hörsaal)
Menzelstrasse  13-15, 34121 Kassel




Alle Veranstaltungen