© Daniel Westhof

25.09.2017 – 01.10.2017

Pop-Up-Galerie und Experimentallabor in der Kasseler Südstadt

Im privaten Wohnraum öffnet der Künstler Daniel Westhof die Türen zu seiner Pop-Up-Galerie in der Frankfurter Strasse 44 in Kassel. Das Eckhaus in direkter Nachbarschaft zum Weinberg wird eine Woche zum Ausstellungsort, Experimentallabor und künstlerischer Werkstatt. Der Produktdesigner, der zurzeit an der Kunsthochschule Kassel studiert, präsentiert Objekte, Basteleien, künstlerische Arbeitsprozesse und Experimente aus den letzten Jahren. Projektionen, 3D-Drucke und elektronische Spielereien untersuchen unter anderem Fragestellungen nach der menschlichen Wahrnehmung. Alle Möglichkeiten des Upcyclings nutzend vereint Westhof die Themenbereiche Elektronik, Bildende Kunst und Produktdesign. Die Ausstellung gibt damit Einblick in die Erfahrungswelt von Westhofs künstlerischer Arbeit. Wiederbelebter Elektroschrott, Alltagsgegenstände und Weggeworfenes werden zu unbrauchbaren und brauchbaren Objekten: ein Fernseher, der Schallwellen sichtbar macht wird neben gehäkelten Lampenschirmen und einem Tisch-Pizzaofen („Backeratur“) und einer Maschine, die uns in ein Paralleluniversum reisen lässt von live 3D-Drucken begleitet.

Die Besucherinnen und Besucher sind herzlich eingeladen in der interaktiven Produktwerkstatt im Atelier selbst auszuprobieren und zwischen Lötkolben und Arbeitsmaterialien eigene Objekte herzustellen. Der besondere Clou: Der Einstieg in die Galerie erfolgt direkt über den Bürgersteig der Frankfurter Strasse mit einer kleinen Treppe durch das große Fenster des Altbaus in den Wohnraum des Künstlers.

In Kooperation mit dem Künstler-Kollektiv G///.

Ausstellung
25.09.-01.10.2017, 11-16 Uhr
Finissage: 01.10.2017, 16 Uhr
Der Eintritt ist frei, Spenden sind willkommen.

Ort:
Frankfurterstr. 44 (EG, Eingang über das Fenster zum Bürgersteig)
Kontakt: mail[at]daniel-westhof.de
www.daniel-westhof.de




Alle Veranstaltungen