Bildnummer G21824 Rambow Lienemeyer van de Sand, Othello, Schauspiel Frankfurt, 1978, MHK

26.01.2017 18:00 UHR

Rotes Sofa

Blätter, die die Welt bedeuten. Theaterplakate im Wandel

Theaterplakate sind das Ergebnis der Zusammenarbeit Vieler. Die Interessen des Intendanten, Dramaturgen, Regisseurs, der Bühnenbildner und des Ensembles müssen berücksichtigt werden. Als visuelle Visitenkarte spiegeln sie den Anspruch und die Schwerpunktsetzung der jeweiligen Bühne.

Die Ausstellung „PLAKAT KUNST KASSEL“ präsentiert herausragende Theaterplakate von den 1960er Jahren bis in die Gegenwart. Karl Oskar Blase, Frieder Grindler und Gunter Rambow beschritten in dieser Zeit neue Wege für das Theaterplakat. Dem politischen Anspruch vieler Bühnen entsprechend thematisieren viele ihrer Theaterplakate politische Wirklichkeit. Othello hängt am Bauzaun eines Spekulationsgeländes, die Bremer Stadtmusikanten werden zu Hausbesetzern im Frankfurter Westend.

Isabelle Winter, Grafikerin des Staatstheaters Kassel, Michael Volk, Chefdramaturg, und Dr. Christiane Lukatis, MHK in Kooperation mit dem Evangelischen Forum Kassel

Eintritt: 6 Euro, ermäßigt 4 Euro, Studierende der Universität Kassel und Kinder bis 18 Jahre frei

Neue Galerie

Schöne Aussicht 1, 34117 Kassel

Kontakt: 0561 31680400
info[at]museum-kassel.de
www.museum-kassel.de

Alle Veranstaltungen