Filmstill aus „Nacht und Nebel“, 2011 (oben) und „Wie aus der Ferne“, 2013

02.12.2015 17:00 UHR

Ton-Bild-Zeit: Filmemacher*innen und ihr Werk

Die Klasse Film und bewegtes Bild der Kunsthochschule Kassel (Prof. Jan Peters) präsentiert in Kooperation mit dem Filmladen Kassel e.V. drei Filme von Dani Gal.

Nacht und Nebel (2011, 22 Min), Wie aus der Ferne (2013, 26 Min), Al Midya (2014, 26 Min)

Ausgangspunkt sind geschichtliche Dokumente, die Dani Gal untersucht und transformiert. 'Nacht und Nebel' ist eine imaginierte Darstellung der vor 50 Jahren tatsächlich durchgeführten Hinrichtung Eichmanns in Israel. In 'Wie aus der Ferne' treffen sich der Architekt und Publizist Simon Wiesenthal, der Überlebender des Holocausts war, und der NS-Chefarchitekt Albert Speer. 'Al Midya' entblättert die widersprüchlichen Realitätsschichten, die sich anhand des Drehs von 'Khirbet Khizeh' (1978) im Westjordanland aufspüren lassen.Mit dem Film 'Wie aus der Ferne' war Dani Gal 2014 auf der Berlinale (Forum Expanded) und mit 'Nacht und Nebel' 2011 auf der Biennale in Venedig.

Im Anschluss: Dani Gal im Gespräch mit Volko Kamensky und Jan Peters

02.12.2015 um 17 Uhr im Filmladen Kassel: Eintritt. 6,- €

Filmladen Kassel e.V.

Goethestr. 31, 34119 Kassel

Kontakt: 0561 707640
info[at]filmladen.de
www.filmladen.de

Alle Veranstaltungen