9 Jahre lang hat Frédéric Danos an einem Dokumentarfilm gearbeitet.

14.12.2016 17:00 UHR

Ton-Bild-Zeit: Filmemacher*innen und ihr Werk

Die Klasse Film und bewegtes Bild der Kunsthochschule Kassel (Prof. Jan Peters) in Kooperation mit dem Filmladen Kassel e.V. präsentieren am 14.12.2016 um 17 Uhr im Filmladen Kassel: „J’ai mis 9 ans à ne pas terminer“ („Ich hab’ 9 Jahre gebraucht, um nicht fertig zu werden“) von Frédéric Danos.

9 Jahre lang hat Frédéric Danos an einem Dokumentarfilm gearbeitet. Er ist sich dabei vorgekommen wie der antike Achilles, der einer Schildkröte hinterherjagt und diese niemals ob ihres Vorsprungs einholen kann. Seit 2010 zeigt er im Kino statt eines Dokumentarfilms disparate Sequenzen zu universellen Themen wie Liebe, Identität und Arbeit mit einem live eingesprochenen Bericht über all das, was fehlt. Ein unvollendeter Film, der als solcher präsentiert wird und bei der Vorführung zwingend die Anwesenheit des Filmemachers erfordert.

Im Anschluss: Frédéric Danos im Gespräch mit Volko Kamensky und Jan Peters.

„J’ai mis 9 ans à ne pas terminer“ Frankreich 2001-2010
Ein Film von und erzählt von Frédéric Danos
85 Min. / Franz. mit engl. Untertiteln
Eintritt: 6 Euro

Filmladen Kassel e.V.

Goethestr. 31, 34119 Kassel

Kontakt: 0561 707640
info[at]filmladen.de
www.filmladen.de

Alle Veranstaltungen