28.04.2015 19:00 UHR

Zu Gast im Rektorat #13: digital dekorativ

In Kooperation mit der Marburger Tapetenfabrik fand im Wintersemester 2014/15 das Projekt „digital dekorativ“ statt, welches die neuen Möglichkeiten großflächiger Gestaltung fokussierte. Entwickelt wurden 18 verschiedene Tapeten, die vor einer Jury, bestehend aus Dieter Buhmann, Dieter Langer, Miriam Medri und Prof. Hans Bernhard, präsentiert und von dieser bewertet wurden. Der Gewinnerentwurf, das Tapetensystem „Rectangle Generatives“ von Jörn Röder und Erik Schäfer, sowie die Zweitplatzierung „Utopiae“ von Hannes Drescher werden im Rektorat ausgestellt.

An dieser Stelle möchten wir uns herzlichst bei Herr Buhmann und Herr Langer von Marburg Wallcoverings für die Unterstützung und Hilfe bei Ausführung und Umsetzung des Projektes bedanken.

„Rectangle Generatives“ ist ein dynamisches System, das es ermöglicht individuelle Tapetenwelten im Digitaldruck entstehen zu lassen. Dabei können die Position, Größe, Anzahl und Farbe der Boxen angepasst und wandspezifische Aussparungen wie Fenster und Türen integriert werden. Eine eigens dafür konzipierte Software generiert direkt druckbare Wandbilder in gewünschter Größe.

„Utopiae“ ist eine autarke, fiktive, sozialistische Stadt, deren Stadtplan von einem Computerprogramm generiert wird. Die Vernetzung entwickelt sich, indem die mathematischen Mittelpunkte der Stadtteile miteinander verbunden werden – begrenzt wird „Utopiae“ durch landwirtschaftliche Flächen von außen. „Utopiae“ wird mathematisch erzeugt, ist aber nicht an die Physik und vermeintliche Funktionsweise unserer Welt gebunden.

Hannes Drescher und Erik Schäfer studieren Visuelle Kommunikation in der Klasse Neue Medien bei Prof. Hans Bernhard und Prof. Joel Baumann, dem Rektor der Kunsthochschule Kassel. Jörn Röder hat an der Kunsthochschule Kassel ebenfalls Neue Medien studiert und ist zur Zeit künstlerischer Mitarbeiter der Klasse. Das Ausstellungsformat „Zu Gast im Rektorat“ wurde im Frühjahr 2012 initiiert. Mit je zwei Ausstellungen pro Semester bietet das Rektorat der Kunsthochschule Kassel Studierenden und Lehrenden einen außergewöhnlichen Präsentationsraum für ihre Arbeitsergebnisse.

Die Ausstellung kann nach Voranmeldung per E-Mail bis zum 12. Juni 2015 im Südbau / Raum 1230 besucht werden.

 

 

Kunsthochschule Kassel

Menzelstr. 13–15, 34121 Kassel

Kontakt: 0561 8045368

www.kunsthochschulekassel.de

Alle Veranstaltungen