Gestaltung: Magdalena Bernard, Amelie Noll, Lea Rist (Studio RedGes)

12.12.2019 – 15.12.2019

EXAMEN 2019

Die Absolvent*innen und Meisterschüler*innen der Kunsthochschule Kassel laden vom 12. bis 15.12.2019 zu ihrer Ausstellung EXAMEN ein.

Die Ausstellung EXAMEN 2019 der Kunsthochschule Kassel versammelt eine Vielzahl an Werken und klammert diese zugleich durch eine diskursive und räumliche Konstellation ein. Das Motiv der Klammer versucht einen konkreten Moment zu greifen, in Anbetracht seiner Funktion einerseits und seiner Temporalität andererseits. Zwischen der sich öffnenden und schließenden Klammer spannt sich ein Raum auf, sie wird zu einem Container auf Zeit. Was sich darin befindet, was davor oder dahinter steht, kann sich schnell verschieben. Die Beziehungen und Zusammenstellungen der unterschiedlichen Komponenten sind variabel–die Ausstellung jedoch keine fragile Konstruktion, sondern eine sich entwickelnde Konstellation. Das was in Klammern gesetzt wird, ein herangezogenes, ergänzendes unverstelltes Argument, bleibt bestehen, da es nicht in der Textur einer Narration aufgeht. Eine Klammer beschreibt auch immer einen Status des Dazwischen–einen Verhandlungsspielraum–und so auch den status quo dieser Ausstellung.

Die 44 teilnehmenden Künstler*innen und Designer*innen beschäftigen sich mit diversen Themen und Medien, darunter bewegtes Bild, Installation, Malerei und eine Pop-up Bistro.

(Text: Paula Kommoss)

Die Ausstellenden 2019:
Joscha Bauer, Natalie Bauer, Ulrike Baumann, Victor von Boltenstern, Eva Marie Bullermann, Aljoscha Burtchen, Paul Diestel, Saskia Drebes, Silvana Engel Michel Esselbrügge, Janosch Feiertag, Sevda Güler, Theresa Grysczok, Chris Lachmund, Carolin Ludwig, Rosa Heinz, Mike Huntemann, Samson Kirschning, Künstler*innengewerkschaft, Jessica Kuttner, Hannah Meisinger, Sarah Metz, Benedikt Müller, Annika Nesheim, Christina Neuses, Thomas Reymann, Tobias Sauer, Sita Scherer, Franziska Siebert, Andara Shastika, Charlotte Stamm, Johannes Strüber, Sascha von Oettingen, Greta von Richthofen, Lilian Tschischkale, Rene Wagner, Franziska Wank, Nicolas Wefers, Susanne Wegerich, Hannah-Rebecca Winkler, Anne Zimmermann, Zhifeng Zhang.

Die EXAMEN 2019 wurde von der Kuratorin Paula Kommoss organisiert. Sie arbeitet als künstlerische Koordinatorin an der Hochschule für Bildende Künste–Städelschule in Frankfurt am Main. Zuletzt kuratierte sie die Tanz Performance It’s my house and I live here von der Choreographin Frances Chiaverini. Zudem initiierte sie im Sommer 2019 den Projektraum Taubenschlag mit Einzelausstellungen von Julian Tromp, François Pisapia und Vera Palme. Zuvor war sie als kuratorische Assistentin am Fridericianum und am Deutschen Pavillon der 57. Venedig Biennale tätig.

Ausstellungseröffnung & Vergabe des Förderpreises
Donnerstag, 12. Dezember, 19 Uhr

Ausstellungsdauer & Öffnungszeiten
12.–15.12.2019
Fr 13 bis 20 Uhr
Sa und So 11 bis 20 Uhr

Öffentlichen Führungen
Do, um 20 Uhr
Fr, Sa, So, jeweils von 16–18 Uhr
Treffpunkt: Eingang documenta-Halle

Vermittlungsteam
Sevda Güler, Sita Scherer, Johannes Apelt, Samson Kirschnig, Maxi Neuses, Tobias Sauer

Veranstaltungsort
documenta-Halle
Du-Ry-Straße 1
34117 Kassel

Eintritt frei

Wir danken der cdw Stiftung gGmbH für die großzügige Unterstützung der EXAMEN 2019.

Mit technischer Unterstützung durch AMBION GmbH.




Alle Veranstaltungen