25.03.2021 – 02.05.2021

Den Himmel mit den Ohren riechen

Romina Abate und Nina Laaf stellen im Kunsthaus L6 aus.

Der Titel der Ausstellung erzeugt einen poetischen Irritationsmoment in dem Sinne und Sinnesorgane vertauscht bzw. neu kombiniert werden. Die Künstlerinnen behaupten damit nicht nur eine Subjektivität in der Wahrnehmung, sondern gerade auch eine notwendige Ambivalenz in der Rezeption von Kunst. Diese gezielte Produktion von Uneindeutigkeiten sind wichtige Gemeinsamkeiten der beiden Künstlerinnen.

Nina Laafs skulpturale Interventionen zeichnen sich durch eine präzise konstruierte Widersprüchlichkeit in der Wahrnehmung aus. Da wird Metall wie Papier behandelt und Fragiles wird zu statisch Notwendigem. Für das Kunsthaus L6 wird sie eine an den Dimensionen des Raumes ausgerichtete große Installation zeigen, die durch das ganze L6 mäandern wird. 

Romina Abate schafft Situationen, die Bedeutungsverschiebungen nach sich ziehen. Dabei arbeitet sie mit verschiedenen Medien wie Papier, Fotografie, Video und Skulptur und kombiniert diese zu narrativen Settings. Für die Ausstellung wird sie aus dem Werkkomplex „Das Meer der Hunderttausend Inseln“ im Zusammenspiel mit dem Raum und den Arbeiten von Nina Laaf verdichtete Atmosphären der Kontextverschiebung entwickeln.

Weitere Informationen:
Kulturamt Freiburg: 0761/201 2101
samuel.dangel[at]stadt.freiburg.de
www.freiburg.de




Alle Veranstaltungen