21.01.2020 19:00 UHR

Demokratischer Konföderalismus in Rojava

Vortrag von Leyla Lacin.

In diesem Vortrag wird Leyla Lacin über das Projekt des demokratischen Konföderalismus sprechen, das zurzeit in Rojava aufgebaut und realisiert wird. Der Schwerpunkt liegt dabei auf Feminismus und der Geschlechterbefreiung.

Der Demokratische Konföderalismus
ist ein vielversprechendes Gegenmodell zum heutigen Nationalstaatskonstrukt. Während der Nationalstaat Gewalt- und Machtstrukturen beinhaltet, funktioniert der Demokratische Konföderalismus auf der Grundlage von:

1. Basisdemokratie
2. Geschlechterbefreiung
3. Ökologie
4. Kritik/Selbstkritik

Leyla Lacin beschäftigt sich seit mindestens 9 Jahren aktiv mit dem kurdischen Freiheitsbestreben und organisiert dazu regelmäßig Veranstaltungen zwecks Sensibilisierung auf diesen Themenkomplex hin. Seit über 3 Jahren leitet Sie einen Lese- & Diskussionskreise zu der kurdischen Frauenbewegung und zu den dem Demokratischen Konföderalismus zugrundeliegenden Werdegang der kurdischen Freiheitsbewegung. Zudem, und das seit etwas mehr als einem Jahr, arbeitet Sie vertieft im Kontext der Jineolojî, der Wissenschaft der Frau.

Termin & Ort
21.01.2020, um 19 Uhr
Klasse Melhus, Room 0508




Alle Veranstaltungen