Buchvorstellung: KUNST#quer#KOPF

Mit Beiträgen über ehemalige Lehrende und Studierende der Kunsthochschule Kassel.

Seit nun mehr als zwei Jahrzehnten erforschen Neurowis­senschaften vertieft mittels gezielter Versuchsanordnungen und bildgebender Verfahren Strukturen des Wahrnehmens und Denkens, sowie mögliche Mechanismen des Bewusst­seins auf der Ebene des Gehirns. Die weitgehend bekann­ten Abbildungen der Gehirntomographie durchflimmern unsere Bildschirme ebenso wie unsere Gehirne selbst und kreieren ihre eigenen Wirklichkeiten über das, was unser Gehirn ausmacht. Mit der Entdeckung verschiedener Area­le dieses gallertartigen Organs und dessen Kartographierung in Bezug auf Verantwortlichkeiten für die Sinneswahrneh­mungen oder Interpretations- und Handlungsmuster refe­rieren Gehirnwissenschaftler immer wieder explizit auf die verschiedenen Künste. Denn die Kunst hat in ihrem ent­grenzenden Gebrauch der Freiheit des Denkens und des Ausdrucks, aber auch mit ihrer radikalen Selbstreflexion in besonderer Weise anschauliche Beispiele gegeben, was in und mit unserem Gehirn möglich ist zu fühlen, zu denken, zu werten und zu handeln.

In diesem Band schauen nun die Künste, und hier im spe­ziellen die Bildende Kunst, im Kontext der Bildung auf die Neurowissenschaften zurück. Auf der Tagung des Studien­gangs KUNST.Lehramt an der Hochschule für Bildende Küns­te in Braunschweig, 2019, mit dem Titel Kunst#quer#Kopf. Kunst und Neurowissenschaften begegnen sich. kamen hierzu Wissenschaftler- und Theoretiker*innen der Neuro­wissenschaften, der Neuroarchitektur, Kunstpädagogik, den Bildungs- wie Kulturwissenschaften sowie Philosophie, aber auch Künstler*innen in der speziell zur Tagung kuratierten Ausstellung zu Wort und zu Bild. Die Beiträge werfen aus den je eigenen Themenfeldern gegenseitig Streiflichter auf die Landschaften kultureller Reflexionen und Produktionen und fragen nach veränderten Perspektiven, Sichtweisen und Konsequenzen, die durch diese Begegnung eröffnet werden.

Bernhard Balkenhol / Christa Sturm (Hrsg.)
KUNST#quer#KOPF
Kunst und Neurowissenschaft begegnen sich
München 2020
390 Seiten
180 Abbildungen
22.80 €
ISBN 978-3-86736-558-1
www.kopaed.de

Download:
Flyer zum Buch

Alle Mitteilungen