Ausstellungsformate – Kunsthochschule Kassel

Neben den zahlreichen unterschiedlichen Veranstaltungen und Projektpräsentationen, welche die Studierenden aus den Bereichen Kunst, Design, Gestaltung sowie Wissenschaft laufend präsentieren, gibt es etablierte Jahresausstellungen:

Rundgang

 

Mit dem Rundgang öffnet die KhK zum Ende des Sommersemesters ihre Arbeitsräume zur großen Abschlusspräsentation aktueller Arbeiten. Quer durch die Studiengänge Bildende Kunst, Visuelle Kommunikation, Produktdesign, Lehramt Kunst und Kunstwissenschaft präsentieren die Studierenden ihre Arbeiten einer breiten Öffentlichkeit und bieten den Besucher*innen Einblicke und Austausch bei einem vielfältigen Begleitprogramm.

 

EXAMEN


Die Absolvent*innen und Meisterschüler*innen der Kunsthochschule bieten zum Jahresende die bundesweit einzigartige Abschlussausstellung EXAMEN in der documenta-Halle (Kassel). Diese Ausstellung versammelt Abschlussarbeiten aus den Bereichen Bildende Kunst, Visuelle Kommunikation und Produktdesign. Sie umfassen ein breites konzeptuelles und gestalterisches Spektrum, das von Malerei über Skulptur und Film bis hin zu innovativen Produkten und multimedialen Installationen reicht. Die cdw Stiftung gGmbH fördert die EXAMEN und tritt gemeinsam mit der Kunsthochschule als Stifterin des Förderpreises auf, der im Rahmen der Ausstellung vergeben wird.

 

Zu Gast im Rektorat


Das Ausstellungsformat wurde im Frühjahr 2012 initiiert. Mit je zwei Ausstellungen pro Semester bietet das Rektorat der Kunsthochschule Studierenden, Absolvent*innen und Lehrenden einen außergewöhnlichen Präsentationsraum für ihre Arbeiten.

 

KASSELCOLLECTION


KASSELCOLLECTION ist eine Sammlung beispielhafter Arbeiten aus dem Studiengang Produktdesign der Kunsthochschule Kassel. In ihrer vierten Edition von Professor Jakob Gebert gemeinsam mit Lisa und Friederike Wübbeler kuratiert, werden hier herausragende Produktentwürfe präsentiert.