Dr. Lübbecke, Gwendolin

Dr. Lübbecke, Gwendolin

Wissenschaftliche Mitarbeiterin | Kunstpädagogik

Jg. 1985

2005 Berufsvorbereitendes Praktikum im Restaurierungsatelier des Bistums Trier

2005-2011 Studium der Fächer Kunst und Französisch für das Lehramt an Gymnasien an der Universität und Kunsthochschule Kassel

2008-2009 Erasmus-Auslandjahr an der Université Picardie Jules Verne in Amiens, Frankreich

2011/2012 Wissenschaftliche Hilfskraft mit Abschluss im FB 05 (Lehrstuhl Geschichte Westeuropas im 19. und 20. Jhr.) und an der Kunsthochschule (Kunstpädagogik)

2012-2017 Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl Geschichte Westeuropas im 19. und 20. Jhr. (Promotion im Herbst 2017 abgeschlossen/ Disputation im Januar 2018)

2017-2019 Referendariat am Studienseminar für Gymnasien Fulda

Mitgliedschaften:
Seit 2013 Mitarbeit an der Zeitschrift Schulpädagogik heute.
Seit 2012 Mitglied des Kasseler Internationalen Graduiertenzentrums Gesellschaftswissenschaften (KIGG).
2013-2016  Teilnahme am Doktoranden-Programm des CIERA (Centre interdisciplinaire d'études et de recherches sur l'Allemagne).

Veröffentlichungen:

Karpa, Dietrich/ Lübbecke, Gwendolin/ Adam, Bastian (Hrsg.), Außerschulische Lernorte, Immenhausen 2015.

Lübbecke, Gwendolin, Ambiguität vs. Kalkulierbarkeit, in: Heil, Christine u.a. (Hrsg.), Shift: Globalisierung, Medienkulturen, aktuelle Kunst, München 2012. S. 96.

Lübbecke, Gwendolin, Die "Cité nationale de l’histoire de l’immigration" im Palais de la Porte Dorée. Transformationen eines Kolonialpalastes von der „Exposition coloniale“ 1931 bis heute, Steiner Verlag 2020.