Ausschreibung des Gustav-Weidanz-Preises 2021

Die Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle schreibt den traditionsreichen Gustav-Weidanz-Preis für Plastik in diesem Jahr zum 21. Mal aus. Die Auszeichnung gehört zu einem der wenigen Nachwuchsförderpreise Deutschlands, die ausschließlich der Bildhauerkunst vorbehalten sind. Teilnahmeberechtigt sind Bildhauer*innen mit Wohnsitz in Deutschland, die das 35. Lebensjahr noch nicht überschritten haben. Die Auszeichnung wird gemäß der testamentarischen Verfügung des halleschen Bildhauers und langjährig an der BURG tätigen Hochschullehrers Gustav Weidanz (1889–1970) seit 1975 turnusmäßig vergeben.

Auszeichnung
Der Preis ist mit 2.500 Euro dotiert. Zudem wird 2022 durch das Kunstmuseum Moritzburg Halle (Saale) eine Kabinettausstellung mit Werken der*s Preisträger*in ausgerichtet. Hierzu entsteht eine Begleitpublikation. Die Übergabe des Preises erfolgt zur Eröffnung der Ausstellung. Zudem ermöglicht die Kunstgießerei Strassacker in ihrer Firma einen Metallguss mit einer finanziellen Unterstützung in Höhe von 1.000 Euro.

Bewerbung
Bildhauer*innen können sich direkt bewerben. Einsendeschluss für eine Bewerbung ist der 30. April 2021, die Bewerbung erfolgt digital und analog. Der*die Preisträger*in wird im Juni 2021 bekannt gegeben.

Bewerbungsunterlagen
Die digitale Bewerbung besteht aus folgenden Unterlagen:

  • vollständig ausgefülltes und unterschriebenes Bewerbungsformular
  • Motivationsschreiben/Statement zum künstlerischen Ansatz, max. ½ Seite DIN A4
  • Vita (Ausbildung, Preise, Stipendien, Ausstellungen), max. 2 Seiten DIN A4
  • Abbildungen/Dokumentation aktueller künstlerischer Arbeiten, Videos in Form von Links zu Ansichtskopien auf Vimeo/YouTube oder als Download-Link

Bewerbungsschluss: 30. April 2021

Link:
www.burg-halle.de