Call for entries: Jung & Abgedreht

Das Hanauer Kurzfilmfestival Jung & Abgedreht für junge Filmschaffende im Alter zwischen 14 und 27 Jahren ruft den Start seiner neunten Festival-Saison aus. Ab sofort können wieder Werke von jungen Filmemacher*innen eingereicht werden, die eine Laufzeit von 5 Minuten nicht überschreiten.

In einem Sonderprogramm präsentiert Jung & Abgedreht Filme, die Themen wie Rassismus und Ausgrenzung auf eigenständige Art und Weise reflektieren – gefördert vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend im Rahmen des Programms "Demokratie leben!". Damit würdigt das Festival politisch engagierte Filmemacher*innen und setzt nach den rechtsextremen Terroranschlägen in Hanau ein Zeichen für Toleranz und gelebtes Miteinander. Der Hanauer Oberbürgermeister Claus Kaminsky ist Vorsitzender der eigenständigen Jury und stiftet einen eigens etablierten Preis.

Das Festival wird von Anna Jagust (AWO Hanau) und Daniel Siebert (Schnittstelle Film & Media Production) organisiert, die jungen Filmschaffenden zwischen 14 und 27 Jahren aus ganz Deutschland und den deutschsprachigen Ländern eine Plattform bieten wollen, auf der sie ihre Filme präsentieren können. Auch die HessenFilm möchte jungen Filmschaffenden dabei helfen, ihre eigene künstlerische Handschrift weiterzuentwickeln und stiftet erneut ein Preisgeld in Höhe von 1.500 Euro für den*die Sieger*in der Jury-Kategorie "Kurzfilme Amateure 19-27 Jahre". Das Budget fließt in die Erstellung des kommenden Festivaltrailers.

Filme können ab dem 01. Juni 2020 über unsere Online-Anmeldung eingereicht werden, am 30. November 2020 ist Anmeldeschluss.