Förderpreis der Kulturstiftung Öffentliche Oldenburg

Der Förderpreis der Kulturstiftung Öffentliche Oldenburg geht in die 19. Runde. Ausgeschrieben ist die Auszeichnung 2021 in der Sparte Skulptur/Installation. Bewerben können sich Künstlerinnen und Künstler, die nicht älter als 35 Jahre sind, im ehemaligen Land Oldenburg leben oder hier geboren sind. Dotiert ist der Förderpreis mit 8.000 Euro sowie einer Einzelausstellung im Landesmuseum für Kunst und Kulturgeschichte Oldenburg, um die Arbeit der Preisträgerin oder des Preisträgers der Öffentlichkeit vorzustellen. Begleitend dazu wird eine Publikation herausgegeben.

Bereits 2003 von der Kulturstiftung ins Leben gerufen, zielt der Nachwuchspreis darauf auf, noch nicht arrivierte Kunstschaffende der Region am Beginn ihrer Laufbahn zu unterstützen und ihre Werke der Öffentlichkeit bekannt zu machen. Längst genießt die Auszeichnung, die zugleich als Werbung für die „Kunstregion Oldenburger Land“ wirken soll, auch überregional großes Renommee. Ausgeschrieben wird der Förderpreis jährlich alternierend in den drei Sparten Fotografie, Malerei sowie Skulptur/Installation. Die Entscheidung, welcher junge Kunstschaffende die begehrte „Anschubhilfe“ erhalten soll, trifft eine unabhängige Fachjury, die je nach Sparte aus einem jährlich wechselnden Expertenkreis gebildet wird. Die Bewerbung für die aktuelle Ausschreibung ist bis zum 5. Februar 2021 einzureichen.

Link:
kulturstiftung.oevo.de