Studierende und Alumni der KHK pitchen beim Empfang der Filmhochschulen auf der Berlinale

„facelift“ von Jan Riesenbeck und Dennis Stein-Schomburg

Drei Filmideen aus Hessen wurden ausgewählt, um sich auf der 66. Berlinale im Rahmen einer Pitch-Veranstaltung beim ‚Empfang der Filmhochschulen’ zu präsentieren. Darunter sind die Filme „Simba in New York“ von Tobias Sauer  und “Facelift“ von Jan Riesenbeck und Dennis Stein-Schomburg, Studierende und Alumni der Kunsthochschule Kassel. Julius Schultheiß, ebenfalls Absolvent der Kunsthochschule Kassel und HESSEN TALENT in 2014, ist ein Beispiel für den Erfolg des Programms: Sein Film „Lotte“ wird in diesem Jahr in der Berlinale-Sektion „Perspektive Deutsches Kino“ debütieren.

Ein ganzer Tag Pitchings, Screenings und Networking mit der Branche und mit den Studierenden der sieben großen Filmhochschulen Deutschlands. Die hFMA hat gemeinsam mit hessischen Filmemachern auf der Berlinale einen Stand, an dem das Netzwerk samt Hessen Talents-Programm 2016 vorgestellt wird.

17 Filmemacher*innen aus drei hessischen Hochschulen werden im Februar nach Berlin reisen, um dem internationalen Publikum der 66.Berlinale 10 Kurzfilme und 3 Filmprojekte vorzustellen. Das Nachwuchs-Programm HESSEN TALENTS der hessischen Film- und Medienakademie (hFMA) unterstützt seit 8 Jahren junge Filmschaffende, die in hessischen Hochschulen ausgebildet wurden, bei der Professionalisierung und der Sichtbarmachung ihrer Werke im Kontext der Branche.

Am Mittwoch, 17.02.2016 sind von 11 bis 13 Uhr zehn HESSEN TALENTS-Filme aus der Hochschule Darmstadt, der Hochschule für Gestaltung Offenbach am Main und der Kunsthochschule Kassel im Europäischen Filmmarkt der Berlinale zu sehen. Einen Tag zuvor - am Dienstag, 16.02. – nehmen die Filmemacher*innen erneut am bundesweiten ‚Empfang der Filmhochschulen’ teil. Drei Filmideen aus Hessen wurden ausgewählt, um sich auf dieser großen Nachwuchsmesse im Rahmen einer Pitch-Veranstaltung zu präsentieren. In der Mediathek sind ebenfalls Produktionen aus hessischen Hochschulen zu entdecken. Die hFMA ist wieder mit einem eigenen Infostand über das Hochschulnetzwerk präsent.

Für die achte Ausgabe des hochschulübergreifenden Filmprogramms HESSEN TALENTS 2016 haben die Hochschulen in Darmstadt, Offenbach und Kassel eine Auswahl aktueller Abschlussfilme und Semesterproduktionen zusammengestellt. Unterstützt wurden sie dabei von Branchenvertreter*innen, die am hessischen Hochschulfilmtag in Kassel teilnahmen. Zehn ausgewählte Filme geben einen Einblick in die Vielfalt des hessischen Hochschulfilmschaffens in den Bereichen Animation, Dokumentation und Fiktion. Die kostenfreie HESSEN TALENTS-DVD und -Broschüre ermöglicht internationalen Kurator*innen, Redakteur*innen und Produzent*innen die Sichtung der Nachwuchsfilme und den Kontakt zu den Filmschaffenden.

Zum HESSEN TALENTS-Professionalisierungsprogramm gehören außer der Vorführung im Filmmarkt und der Teilnahme am Empfang der Filmhochschulen auch eine Führung durch den Filmmarkt, sowie das Netzwerken auf diversen Branchentreffs. Absolvent*nnen und Studierenden auf diese Art den Einstieg ins Film- und Medienbusiness zu erleichtern, ist eine der Aufgaben der 2007 gegründeten hFMA.

Die HESSEN TALENTS werden unterstützt vom Hessischen Ministerium für Wissenschaft und Kunst.

(Text: www-hfmakademie.de)

Alle Mitteilungen