Foto: Screenshot Chocho studio-reshaping the face(c)Echo Can Luo

22.08.2020 – 06.09.2020

Echo Can Luo / martinafischer13

Als zweite Ausstellung der Ausstellungsreihe – = + Ideen für ein Umdenken ist vom 22.08. – 06.09. die Doppelausstellung Echo Can Luo / martinafischer13 im Kasseler Kunstverein zu sehen.

Echo Can Luo wurde 1988 in China geboren und studierte von 2006-2010 Multimedia Design an der China Academy of Art (Bachelor-Abschluss). Seit 2012 studiert sie Neue Medien an der Kunsthochschule Kassel und pendelt zwischen Deutschland und China.

Echo Can Luo war Teilnehmerin der Medienkunstausstellung Monitoring beim 34. Kasseler Dokumentarfilm & Videofest und stellte u.a. im CAA Art Museum at Hongzhou, China, der Panke Galerie Berlin, im Kunstraum Villa Friede Bonn, Der REAKTOR Wien aus.

Im Kasseler Kunstverein zeigt sie die 3-Kanal Videoinstallation „Chocho studio reshaping the face“ aus dem Jahr 2020.

„Immer mehr junge Menschen verwenden Algorithmen, um festzustellen, ob ihr Gesicht attraktiv ist, und KI, um ihre Schönheit zu bewerten. Aber was sie wirklich wollen, ist der perfekte Körper und das perfekte Gesicht ohne die Hilfe von Social-Media-Filtern, um das perfekte Selfie aus allen Blickwinkeln sofort und ohne Softwareanwendung aufzunehmen. Ihre Argumentation für plastische Chirurgie ist nicht mehr, wie ein Star auszusehen, sondern immer mehr wie das idealisierte, perfekte Selbst zu werden. So schön wie ein Instagram-Filter im wirklichen Leben zu werden.

Das Chocho Studio verwendet 3D-Scantechnologien, um das Gesicht neu zu formen, um es Chirurgen und Mädchen zu ermöglichen, bei der Erstellung des perfekten „instagrammable“ Gesichts zusammenzuarbeiten und einen höheren Schönheitswert und mehr Aufmerksamkeit zu erzielen.“

Kasseler Kunstverein e. V.
Friedrichsplatz 18
34117 Kassel
www.kasselerkunstverein.de




Alle Veranstaltungen