© Elisa Heinemann

05.11.2019 16:00 UHR

Artist Talk: PHILIPP GUFLER

Im April 1999 wurde das selbstorganisierte LGBTIQ* Archiv forum homosexualität münchen e.V. gegründet. Philipp Gufler ist seit 2013 Mitglied des Archivs und realisierte 2014 die Videoinstallation und das gleichnamige Künstlerbuch Projektion auf die Krise (Gauweilereien in München), in denen er sich mit den 1980er Jahren und dem AIDS-Maßnahmenkatalog der damaligen bayerischen Staatsregierung auseinandersetzt. Seither sind im Rahmen seiner Beschäftigung mit dem Archiv weitere Arbeiten entstanden wie die Siebdruck-Serie Quilt oder die Ausstellung I Wanna Give You Devotion (2017), für die er auf die Postersammlung des Forums zurückgegriffen hat. Philipp Gufler wird in seinem Artist Talk außerdem seine neue Videoinstallation The Responsive Body (2019) vorstellen, mit der er sich am Ego und Egozentrismus des Malers Vasarely abarbeitet, welcher der Op-Art nachhaltig seine DNA einschrieb und so maßgeblich zu einem heteronormative Selbstverständnis dieser Kunstrichtung beitrug.

Philipp Gufler (*1989) lebt in München und Amsterdam. Er arbeitet mit verschiedenen Medien wie Druckgrafiken, Performances, Video, Künstlerbüchern u.a. Gufler studierte an der Akademie der Bildenden Künste München und der Hochschule für Gestaltung Karlsruhe. Er war er Teilnehmer des Aden Residenz-Programmen „De Ateliers“ in Amsterdam und Skowhegan School of Painting and Sculpture“ in Maine, USA (2019) und von 2014–2015 Komiteemitglied in der Lothringer13_Florida, einem Kunstraum der Stadt München. Einzelausstellungen u. a. „Setz dein Ich in Anführungsstriche“ im Kunstverein Göttingen (2016), „Pleasure Paine“ im Projektraum Marwan, Amsterdam (2019), „Zirkeltraum“, „Een gebeuren“ und „I’m in Love with a Statue" in der Galerie Françoise Heitsch in München (2014, 2016, 2019) sowie „Romankreisen“ und „King Louis" in der Galerie BQ Berlin (2017, 2019). Gruppenausstellungen in „Videonale“ im Kunstmuseum Bonn  (2015), „Favoriten III“ im Lenbachhaus München (2016), „You Must Make Your Death Public“ im De Appel Art Center in Amsterdam (2016), „Bei Cosy" im Rongwrong, Amsterdam (2017). „Paranoid House“ in der Vleeshal, Middelburg (2018), „Liebe und Ethnologie“ im Haus der Kulturen der Welt, Berlin (2019) und „Maskulinitäten“ im Kunstverein Düsseldorf (2019).

Artist Talk: PHILIPP GUFLER
Dienstag, 5.11.2019, 16 Uhr
Südbau Raum 0240, Klasse Mirjam Thomann




Alle Veranstaltungen