03.02.2020 14:00 UHR

Berufsperspektiven // Registrar und Art-Handling im Museum

Zu Gast: Elena Pinkwart (Kunstmuseum Wolfsburg)

In Kooperation mit: Hochschulteam der Agentur für Arbeit Kassel

Das Kunstmuseum Wolfsburg entstand 1994 als ein Ort für herausragende internationale zeitgenössische Kunst in Niedersachsen. Schwerpunkte wurden besonders in fotografischen und installativen Arbeiten gesetzt. Das Ausstellungsprogramm ist breit gefächertes und beinhaltete schon Einzelausstellungen von Andreas Gursky, Christian Boltanski oder Erwin Wurm und thematisch sehr unterschiedliche Gruppenausstellungen. In der besonderen Architektur des Hauses, eine große Halle mit mobilem Wandsystem, kann für jede Ausstellung ein individueller Parcours geschaffen werden. Häufig entstehen ortsbezogene Arbeiten, die auf diese spezielle Raumsituation eingehen.

Elena Pinkwart aus Göttingen, studierte in Bremen, Paris und Heidelberg. 2016 erlangte sie einen internationalen Masterabschluss in Museologie und Kunstgeschichte. Nach einem wissenschaftlichen Volontariat bei der Museumslandschaft Hessen Kassel, welches Stationen in der Neuen Galerie und der Graphischen Sammlung beinhaltete, ist sie seit März 2019 Leiterin des Art Handlings am Kunstmuseum Wolfsburg.

Der Tätigkeitsbereich in Wolfsburg beinhaltet viele typische Aufgaben eines Registrars. Elena Pinkwart betreut die komplette Kunstlogistik, d.h. die Transporte, Versicherungen und Ausstellungsauf- bzw. abbau. Einen großen Teil ihrer Arbeit macht die Organisation des internationalen Leihverkehrs aus. Mit Leihgebern und Museen verhandelt sie Bedingungen und Leihverträge, sie begleitet die Kunstwerke der Sammlung persönlich an die leihnehmende Institution. Im Bereich der Sammlungsbetreuung ist sie zudem für die Lagerung der ihr anvertrauten Objekte zuständig. Neben den klimatischen Gegebenheiten geht es dabei zum Beispiel auch um die korrekte Verpackung. So arbeitet sie mehr mit dem physischen Kunstwerk als seiner inhaltlichen Ebene.

Veranstaltung ist freigegeben für Protokolle: BA 2.0/2.1 Modul VI b.

03/02/2020 // 14-16 Uhr // Seminarraum 3140




Alle Veranstaltungen