17.12.2019 18:00 UHR

Kunstpädagogik – Vortragsreihe Punkt Sechs

Insa Härtel
Vortrag: Ästhetische Erfahrung als „Übergriff“? Tseng Yu-Chin: Who‘s listening?

Anhand einer Videoarbeit von Tseng Yu-Chin werden in diesem Vortrag die körperlichen „Übergriffe“ im Bild ebenso wie das Übergreifen der künstlerischen Arbeit auf das Publikum diskutiert. Denn durch die ästhetische Form wird hier, so die These, eine Verführungsphantasie nicht nur gezeigt, sondern auch agiert.

Insa Härtel ist seit 2012 Professorin für Kulturwissenschaft mit Schwerpunkt Kulturtheorie und Psychoanalyse an der International Psychoanalytic University (IPU) in Berlin. Sie hat Psychologie, Kunstgeschichte und Soziologie an der Universität Hamburg studiert, wo sie auch ihre Promotion zum Thema: „Zur Produktion des Mütterlichen (in) der Architektur” abgeschlossen hat. 2008 folgte ihre Habilitation zum Thema: „Transformationen symbolisch-autoritativer Dimensionen: Entwürfe von Autorschaft und Handlungsmacht“ an der Universität Bremen. Sie war u.a. als wissenschaftliche Mitarbeiterin am Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf, sowie als wissenschaftliche Angestellte/Dipl.-Psychologin im Jugendpsychologischen/-psychiatrischen Dienst (JPPD) der Stadt Hamburg tätig.




Alle Veranstaltungen