07.01.2020 19:00 UHR

„Not Yet“

Die Klasse Kunst von Prof.*in Andrea Büttner setzt am 07.01.2020 um 19 Uhr (Südbau, 2. OG) die „Not Yet" Ausstellungsreihe mit Johannes Apelt und Samuel Ferstl fort.

Unter dem Titel „Ich schreibe ausschließlich beim Laufen" zeigt Johannes Apelt eine Soundinstallation mit Video und Text, bei der mittels Bio- und Geodaten, sowie Bild-, Sprach- und Klangaufzeichnungen, die Parameter eines bestimmten Raumabschnitts und der sich darin bewegenden Person aufgezeichnet wurden. Die anschließend entwickelten Kompositionskriterien für die Klangmodulation basieren auf diesen Untersuchungen.

Auch Samuel Ferstl untersucht ein 2019 eigens in der Toskana und Nordrhein-Westfalen produziertes Bildmaterial, das er in den Kontext einer fiktionalen Bergarbeiter*innen-Tour setzt. Anhand eines Menüs werden in seiner Videoarbeit „Carrara Reloaded 4.0" Rhythmen und Simulationsfahrten aufgegriffen, die automatisierte Spiegel der Seelenwelten der Bergarbeiter*innen und ihrer Arbeitsabläufe sind. Die Regie- und Performance-Anweisungen der einzelnen Clips vermögen in das tatsächliche Geschehen des Ausstellungsabends einzugreifen; auch bildhauerische Arbeiten wie Lo-Fi Schutzmäntel und -zelte, die in der Umgebung des Raumes 2340 (Südbau) installiert sind, werden in die Narrative ebendieser Simulationsprozesse eingearbeitet.

Die nächste und letzte „Not Yet"-Ausstellung im Wintersemester 2019/2020 findet am 21. Januar mit Chris Lachmund statt.




Alle Veranstaltungen