Die Kunsthochschule Kassel

Die Kunsthochschule Kassel (KhK) ist eine international orientierte Kunsthochschule, die künstlerische, gestalterische, kunstpädagogische und wissenschaft­liche Studiengänge zusammenbringt. Mit dem Promo­tions- und Habilitationsrecht zählt sie zu den wenigen künstlerischen Hochschulen in Deutsch­land mit Universitätsstatus.

Etwa 1.000 Studierende einschließlich der Meisterschüler*innen sind in den Studiengängen Bildende Kunst, Visuelle Kommunikation (künstle­rische Abschlussprüfung), Produktdesign (Diplom), Kunstpädagogik (Lehramt) und Kunstwissenschaft immatrikuliert. Der interdisziplinäre Ansatz des Studiums bietet den Studierenden die Möglichkeit, ihr Wissen fächerübergreifend weiterzuentwi­ckeln. Für alle Denk- und Arbeitsprozesse bietet die KhK ihren Studierenden 14 disziplinüber­greifende Studienwerkstätten und setzt damit die Traditionen des Bauhauses fort, indem sie handwerkliche und künstlerische Kompetenzen miteinander verbindet.
 

#INTERDISZIPLINARITÄT + INDIVIDUALITÄT


An der Kunsthochschule ist künstlerische und gestalterische Freiheit mit wissenschaftlichem Denken vereint. Den Studierenden wird ermög­licht, Kunst und Gestaltung aus verschiedenen Blickwinkeln kennenzulernen. Durch die offene Bildungsstruktur, die interdisziplinäre Lehraus­richtung und die ausgeprägte Praxisorientierung des Studienangebots sind Studierende kons­tant in reale Arbeitsprozesse eingebunden. Die studentischen Ergebnisse werden im Rahmen von Ausstellungen, Filmprojekten und Publikationen präsentiert.
 

#IMPULSE + INNOVATIONEN


Die Kunsthochschule versteht sich als Ort des ständigen Wandels, an dem die Studierenden durch ihre Impulse aktiv beteiligt sind. Sie werden dazu ermutigt, neue Gestaltungs- und Ausdrucksformen zu erlernen und zu erproben. Gewohnte Wahr­nehmungen aufzubrechen und eine eigene künst­lerische Position zu entwickeln, ist das Ziel eines Studiums an der KhK.
 

#INTERNATIONALITÄT


Internationalität wird an der Kunsthochschule gelebt und in der Lehre praktiziert. Programme wie Erasmus+ ermöglichen Studierenden weltwei­ten Austausch. Um diesen internationalen Stu­dienaustausch zu fördern, pflegt die Hochschule eine enge Zusammenarbeit mit ihren internatio­nalen Partnerhochschulen. Für die Studierenden bedeuten diese Austauschprogramme nicht nur Weiterqualifikation, sondern auch das Kennenler­nen unterschiedlicher Studiensysteme. Ihnen wird ermöglicht, unterschiedliche Kulturen kennenzu­lernen und verschiedene Vorstellungen von Kunst und Kunstdefinitionen im Kontext von Öffentlich­keit zu erfahren.
 

#VERNETZUNG + KOOPERATIONEN


Die KhK arbeitet in zahlreichen Kooperationspro­jekten mit Unternehmen, Partnerhochschulen im In- und Ausland, Kunst- und Kulturinstitutionen, Stiftungen, Verbänden und Vereinen. Der Praxis­bezug in der Lehre, der mit unterschiedlichen Kooperationsformaten einhergeht, fördert die Ausbildung positiv. Bereits während ihres Studiums können die Studierenden so nützliche Kontakte in die Arbeitswelt knüpfen.
 

#AUSZEICHNUNGEN


Preise, Auszeichnungen und Stipendien unter­streichen die Qualität und Vielfalt der Ausbildung an der Kunsthochschule Kassel. Lehrende und Stu­dierende werden bei einer Vielzahl von nationalen und internationalen Wettbewerben für ihre Kurz- und Animationsfilme, Publikationen, Initiativen oder Produkte ausgezeichnet.