Helena Schätzle präsentiert Fotoarbeiten im Auswärtigen Amt

© Helena Schätzle

Helena Schätzle, Alumna des Studiengangs Visuelle Kommunikation, präsentiert Fotoarbeiten im Auswärtigen Amt. Die von AMCHA Deutschland, der deutschen Gliederung des Israelischen Zentrums für psychosoziale Hilfe für Überlebende des Holocaust, kuratierte Ausstellung „Leben nach dem Überleben“ ist bis zum 9. März im Lichthof zu sehen. Die Ausstellung zeigt beeindruckende Bilder von Überlebenden des Holocausts und ihren Familien, sie zeigen die Spuren, die die Traumata hinterlassen haben, aber auch unbedingten Lebenswillen und Mut.

Zur Ausstellung und ihrer Entstehung
Die Überlebenden des Holocaust wurden vor mehr als siebzig Jahren zwar befreit, ihr Leben ist aber bis heute von schweren Traumata geprägt. Das Leben nach dem Überleben – was bringt es mit sich fu?r die Überlebenden und ihre Familien? Wie wirken die Schrecken der Verfolgung heute nach? Welchen Einfluss hat der Umgang der Gesellschaft mit der Vergangenheit auf die individuelle Aufarbeitung? Wie wirken sich die Traumata der Eltern auf die Kinder aus?
Viele Monate lang begleitete die Fotografin Helena Schätzle im Auftrag der israelischen Hilfsorganisation AMCHA Überlebende des Holocaust und ihre Familien in Israel. Bilder und Zitate von drei Generationen zeigen die emotionalen Spuren einer immer noch präsenten Vergangenheit. Momente, die geprägt sind von tiefer Einsamkeit, Angst, Trauer und den damit verbundenen Gedanken, Gefu?hlen und Verhaltensweisen. Aber auch von Hoffnung, von wiedergewonnener Freude an der Gegenwart und einer zutiefst beeindruckenden Vitalität und Lebensbejahung.
Zum Projekt gibt AMCHA Deutschland ein Buch heraus, das der Nimbus-Verlag vertreibt.

Über AMCHA und die Ku?nstlerin

AMCHA ist die größte Organisation für die psychosoziale und psychotherapeutische Hilfe für Überlebende des Holocaust und ihre Nachkommen in Israel. Gegründet 1987 als Selbsthilfeorganisation von Überlebenden, nehmen inzwischen mehr als 17.000 Menschen jährlich die Hilfsangebote von AMCHA in Anspruch. AMCHA Deutschland unterstützt diese Arbeit seit mehr als 25 Jahren.

Helena Schätzle, Jahrgang 1983, studierte Visuelle Kommunikation mit Schwerpunkt Fotografie an der Kunsthochschule Kassel. Ihre Arbeiten wurden vielfach ausgestellt und prämiert. Helena Schätzle arbeitet für verschiedene Magazine und Zeitungen.

Weitere Informationen auf den Webpräsenzen von AMCHA oder Auswärtiges Amt.

Alle Mitteilungen