21.05.2019 18:00 UHR

Punkt6

Geschlechter-Konstruktionen im Kunstunterricht
Vortrag von Anne Eßer.    
      

Jugendliche sind heute mit einer Vielzahl an Geschlechterkonzepten konfrontiert, die von der rigiden Bestätigung überholter Klischees bis zur Auflösung der binären Geschlechterordnung reichen. Die notwendige Selbstdefinition und die Erarbeitung einer eigenen Position erfordern im Prozess der Identitätsbildung pädagogische Orientierungsangebote.

Geschlechter-Repräsentationen in Medien, Popkultur, historischer Kunst und Gegenwartskunst sowie die kritische Reflexion des gendertheoretischen Diskurses und die Vorstellung von Unterrichtsbeispielen bilden das Thema des Vortrags und der anschließenden Diskussion.

Anne Eßer unterrichtet an einem privaten Gymnasium in Darmstadt und hat an der Akademie der Bildenden Künste in München im Bereich der Kunstdidaktik promoviert zum Thema "Geschlechter-Repräsentationen im Kunstunterricht - Reflexionen zu Grundproblemen von Identität und Vielfalt."




Alle Veranstaltungen