Lucius & Annemarie Burckhardt Professur

Die Professur beschäftigt sich insbesondere mit dem Werk von Lucius Burckhardt (1925-2003), der zusammen mit Annemarie Burckhardt (1930-2012) von 1972-1997 an der Universität Kassel im Fachbereich Architektur, Stadtplanung und Landschaftsplanung forschte und lehrte. Lucius Burckhardt setzte sich seit Anfang der 1950er Jahre sehr umfangreich mit Fragen der Gestaltung unserer Umwelt auseinander und bewegte sich zwischen den Disziplinen Architektur, Stadtplanung, Landschaftsgestaltung, Design, Soziologie, Ökonomie oder Kunstgeschichte. Die Themen waren einerseits die Voraussetzungen für Architektur, Design und Gestaltung sowie deren Folgen für die Gesellschaft auf der anderen Seite. In den Fragen und Formeln: Wer plant die Planung?, Warum ist Landschaft schön?, Design ist unsichtbar, Durch Pflege zerstört oder Der kleinstmögliche Eingriff fasste er seine Beobachtungen und Erkenntnisse zusammen und fand in den 1980er Jahren für sein Fach einen Namen: Spaziergangswissenschaft, Promenadologie oder englisch auch Strollology. Vielen Studentinnen und Studenten – nicht nur aus den entwerfenden Fächern - eröffneten Annemarie und Lucius neue Perspektiven. In Kassel hinterließen sie mit zahlreichen Projekten wie z.B. der „documenta urbana – sichtbarmachen“ 1982 oder mit „Die Fahrt nach Tahiti“ 1987 in der Kasseler Dönche viele Spuren. Lucius Burckhardt: „Bestimmte Perspektiven kann man wohl nur durch Kunst vermitteln, da die Beschränkung des Blickes heute so weit verbreitet ist, dass die Leute kaum mehr die Distanz haben, sie aufzuheben. Das kann nur die Kunst vermitteln, ohne belehrend oder verletzend zu sein.“

Das Studium in diesem Bereich vermittelt die vielfältigen und komplexen Themen dieses Lebenswerkes, fragt nach der Bedeutung für die Gestaltung in unserer Gegenwart und soll die Gedanken von Annemarie & Lucius Burckhardt in Seminaren und Projekten weiterentwickeln. Darüberhinaus wird in unregelmäßigen Zeitabständen eine Lucius Burckhardt-Convention einberufen, ganztägige internationale Symposien mit Vorträgen von Gästen, die bei den Burckhardts gelernt, sich intensiv mit dem Leben und Werk beschäftigt haben oder deren Arbeit sich in einer gedanklichen Nähe befindet und zu einer Weiterentwicklung beiträgt, wie die 1. Lucius Burckhardt-Convention am 17. Mai 2014 und die 2. Lucius Burckhardt-Convention am 17. Juni 2017 in der Kunsthochschule Kassel. Weitere Infos: www.lucius-burckhardt.org

Lehrende

Schmitz, Martin

Schmitz, Martin

Lucius & Annemarie Burckhardt Professur

Martin Schmitz, *1956, Dipl.Ing., Studium im Fachbereich Architektur, Stadt- und Landschaftsplanung an der Universität Kassel bei Lucius Burckhardt.

Autor des Buches „Currywurst mit Fritten – Über die mehr…

Sprechzeiten

nach Vereinbarung

Atrium
Raum: 0116

Kontakt

T: +49 172 56 82 666

Website E-Mail

Ausstellungen, Projekte, Publikationen (Auswahl)

Straßenbahn – Die „Netzreform“ in Kassel (SoSe 2016)
Egal mit was der Designer oder die Designerin einmal mit der Straßenbahn zu tun haben wird, er/sie sollte wissen: Was nutzt das schönste Design einer Straßenbahn, wenn sie nachts nicht fährt. Untersucht wurde, welche Verschlechterung eine sogenannte Netzreform, wie sie von der Kasseler Verkehrsgesellschaft geplant wurde, mit sich bringt. Es wurden Interviews mit Fahrgästen durchgeführt und die Geschichte des Verhältnisses von Individual- und öffentlichen Verkehr erörtert.

documenta urbana – sichtbarmachen / Aktion zum 60. documenta Geburtstag
Im Sommer 1982 wurde in Kassel eine "documenta urbana - sichtbarmachen" realisiert. Was ist das? Für 15 Orte in der Innenstadt von Kassel wurden von internationalen Teilnehmern – auch von sogenannten Laien – Ideen eingesammelt, wie sich der jeweilige Ort entwickeln könnte bzw. an was es dort mangelt. Wie könnte diese Idee 33 Jahre später der Öffentlichkeit vermittelt bzw. sichtbar gemacht werden anlässlich des Jubiläums. Das Projekt umfasste eine Gestaltung dieses Vermittlungsprozesses, vom gestalterischen Eingriff im Außenraum bis zur Herstellung/Entwurf anderer hilfreicher Medien parallel zum Rundgang im Juli 2015.

Frankfurter Buchmesse 2015 – Neue Bücher über Gestaltung
Neue Bücher über Gestaltung. Welche Bücher über Gestaltung sind in 2015 herausgegeben worden? Das Seminar im Wintersemester 2015/16 startete mit einer Exkursion zur Buchmesse in Frankfurt. Alle TeilnehmerInnen nahmen persönlich Kontakt mit Verlagen auf, suchten sich je nach Interesse und Themenschwerpunkt Neuerscheinungen heraus, stellten die Bücher im Seminar vor und schrieben eine Rezension.

Unsere Bibliothek soll schöner werden!
Die Veränderungen in den letzten 25 Jahren rund um das Medium Buch, vom Desktop Publishing bis zu Amazon, betreffen auch die Bibliotheken. Hat sich ihre Rolle geändert? Wie sollte unsere Kunsthochschulbibliothek in Zukunft aussehen? Das Spektrum in diesem Projekt (WiSe 2014/15) reichte von der Medientheorie bis zu konkreten Entwürfen, die Eingang in die aktuelle Bibliotheksplanung fanden. Das Bild zeigt die Präsentation der Entwürfe.

Lucius Burckhardt Convention
Die erste Lucius Burckhardt Convention (SoSe 2014). Vorbereitung, Gestaltung und Durchführung eines ganztägigen Symposiums in der Kunsthochschule.