Die Studienwerkstätten der Kunsthochschule Kassel

Die Kunsthochschule Kassel bietet neben den studiengangspezifischen Einrichtungen disziplinübergreifende Werkstätten. Mit der herausragenden Anzahl von insgesamt 14 Werkstätten setzt die Kunsthochschule damit Traditionen des Bauhauses fort, handwerkliche und künstlerische Kompetenzen konstruktiv miteinander zu verbinden.

In den Studienwerkstätten der Kunsthochschule Kassel werden die unterschiedlichen Aufgaben der Institution, wie Forschung und künstlerische Entwicklung, Lehre und Studium durchgeführt. Sie stehen allen Studierenden im Rahmen von Lehre und Studium zur Verfügung. In Übungen, Kursen, Seminaren und Projekten wird von den Lehrenden ein fachübergreifendes Lehrangebot offeriert.

Laut Studien und Prüfungsordnungen für die Studiengänge der Kunsthochschule können in differenzierten Lehrveranstaltungen qualifizierte Leistungsscheine erworben werden. Die meisten Werkstätten bieten in der ersten Semesterwoche einen Vorbesprechungstermin für Kurse und weitere Aktivitäten an.