18.06.2019 18:00 UHR

Punkt6

"Sehend involviert werden"
Vortrag von Andrea Sabisch.

Bilderfahrung bezeichnet eine Umwandlungsarbeit zwischen einer autobiografischen Aktualisierung des Sehens und einer medialen Rahmung und Formierung des Imaginären, das immer auch kulturell geprägt ist. Dieser Vorgang schließt die Frage des leiblichen, affektiven und sprachlichen Involviertseins in Prozesse der Bildproduktion und der Bildrezeption ein. Bilderfahrungen können wir uns nicht vornehmen und doch gibt es Bedingungen, die die Wahrscheinlichkeit ihres Auftauchens in der Lehre erhöhen. Wie erfahren wir Bilder? Welche Fälle der Bilderfahrung lassen sich finden? Welche davon lassen sich erinnern? Und wie lassen sich Erfahrungen durch Bilder reflektieren? Der Vortrag wird Beispiele von Bilderfahrungen geben, die quer stehen zu dem, wie wir Pädagogik und Kunst bislang denken. 

Vita
Prof. Dr. Andrea Sabisch, Studium Kunst, Musik, Germanistik, Anglistik in Göttingen und Flensburg, Referendariat und Lehrerin in Hannover, wissenschaftliche Assistentin an der Universität Dortmund, Vertretungsprofessur »Kunst – Vermittlung – Bildung« an der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg; wissenschaftliche Mitarbeiterin (Post-Doc) an der Universität Hamburg. Seit 2010 Professorin für Erziehungswissenschaft mit dem Schwerpunkt Ästhetische Bildung.




Alle Veranstaltungen