Go international

Ein Auslandsaufenthalt während des Studiums ist eine große Bereicherung, eröffnet Einblicke in verwandte oder fremde Kulturen, Sichtweisen auf die eigene und erweitert soziale und kulturelle Kompetenzen. Die Kunsthochschule Kassel hat eine Auswahl an Partnerhochschulen in Europa und aller Welt.

Erasmus+ Partnerhochschulen
Partner weltweit

Von der ersten Entscheidung für einen ausländischen Studienort bis zur Abreise sollte man eine Vorlaufzeit von etwa einem Jahr einplanen.

Erasmus?

Das Erasmus-Programm der EU-Kommission soll die Mobilität europäischer Studierenden fördern. Wenn ihr euch für eine Partnerhochschule im Rahmen dieses Programms entscheidet (EU+Türkei), erhaltet ihr finanzielle, organisatorische und fachliche Unterstützung. Dies erleichtert, den Auslandaufenthalt ins Studium zu integrieren und finanziell tragen zu können. Wir unterstützen bei der fachlichen und organisatorischen Vorbereitung des Auslandsaufenthaltes, ihr seid von den Studiengebühren an der Gasthochschule befreit und erhaltet in der Regel zu den Lebenshaltungskosten einen Zuschuss (maximal 300,- Euro im Monat).

Auslandsstudium weltweit?

Es gibt auch außerhalb des Erasmus-Programms, also außerhalb der EU und der Türkei, Partnerschaften. Dabei ist es durch diese Verträge zwar einfacher, an der ausländischen Hochschule angenommen zu werden, allerdings muss die Finanzierung und Organisation vor Ort komplett selbst gestaltet werden.
Bitte prüfen Sie zuerst, ob ein Aufenthalt auch ohne Förderung finanziert werden kann (Flüge, Lebenshaltungskosten etc.)

Tipps und Hilfestellungen geben wir oder das International Office am Holländischen Platz natürlich gerne.

Free Mover

Wenn ein Auslandsaufenthalt an Hochschulen, die keine Partnerhochschulen sind angestrebt wird, bedeutet dies, dass sich der Bewerber selbst um die Kontakte zur Hochschule, die Bewerbung und Finanzierung kümmern muss. Eventuell ist hier auch eine Förderung möglich. Informationen dazu findet ihr hier. Über einen Auflandsaufenthalt als free mover kann man sich bestens im International Office am HoPla informieren.

Vorgehensweise:

Informieren Sie sich über unsere Partnerhochschulen im Rahmen von Erasmus und unsere Internationalen Kontakte, wählen Sie geeignete Hochschulen aus und recherchieren Sie die Studienmöglichkeiten für Ihren Fachbereich, sowie die Bewerbungsfristen an der entsprechenden Hochschule. Hier gilt es auch zu beachten, wie die Semesterzeiten der Partnerhochschule zu den Semesterzeiten der Kunsthochschule Kassel passen.

Kommen Sie in die open office-Sprechstunde, um die Erasmus-Bewerbung offiziell zu beginnen.

Bitten Sie Ihren betreuenden Professor, eine Befürwortung Ihres Auslandsaufenthaltes als einfache Mail an Ilka Sandgaard zu senden. Für Erasmus müssen Sie von Prof. Björn Melhus und Ilka Sandgaard nominiert werden; diese Nominierung kann nur nach der Befürwortung durch Ihren betreuenden Professor / Ihre betreuende Professorin erfolgen.

Parallel findet die online Bewerbung über das International Office statt.

Information und Beratung zum Auslandsstudium?

Sie haben schon eine Hochschule für Ihr Auslandsstudium im Auge, oder sind Sie noch auf der Suche? Dann kommen Sie ins open office und wir schauen, welche Kunsthochschulkontakte für Ihre Wünsche geeignet sein könnten und welche Programme oder Kooperationen Sie dafür nutzen können.

Darüber hinaus bietet das Akademische Auslandsamt regelmäßig Informationsveranstaltungen zu allgemeinen Fragen der Organisation und Finanzierung eines Auslandsstudiums an.

Ebenfalls auf den Seiten des Akademischen Auslandsamtes finden Sie eine gut gegliederte Liste mit Antworten auf fast alle wichtigen allgemeinen Fragen zum Auslandsstudium: FAQ Auslandsaufenthalt.